Veranstaltungen auf Mallorca im Januar 2015

Termine Mallorca JanuarWer nach der Silvester-Nacht immer noch in Weihnachtsstimmung ist, der kann auf der Baleareninsel noch bis zum 6. Januar einen Weihnachtsmarkt besuchen. Auf Mallorca laufen nämlich einige der Märkte bis zum Tag der Heiligen Drei Könige. Die größten Weihnachtsmärkte findet man in Palma, zum Beispiel auf der Rambla, der Plaça Major sowie der Plaça d’Espanya.

Am 5. Januar werden in Palma voller Vorfreude die Heiligen Drei Könige erwartet. Ab 17. 30 Uhr beginnt an der Alten Mole nämlich traditionell der Umzug der Könige, die dort mit dem Schiff anlegen und sich anschließend mit ihren Kamelen und Pferden auf den Weg machen.
Wer an diesem Tag nicht in Palma sein kann, der muss sich nicht ärgern, denn Umzüge solcher Art wird es auch in vielen anderen Orten der Insel geben. Weiter lesen …

Weihnachten auf Mallorca

Weihnachten MallorcaZweifellos ist ein Winterurlaub auf Mallorca ein besonderes Erlebnis: Schließlich hat man wohl zu kaum einer anderen Zeit die Gelegenheit die kulturelle und architektonische Vielfalt der Insel zu entdecken.

Zu einem richtigen Highlight wird ein Mallorca-Urlaub aber erst, wenn man gleich auch die Feiertage dort verbringt. Weihnachten auf Mallorca bedeutet nämlich, dass man in alte spanische Traditionen eintaucht. Entsprechend feiert man das schönste Fest des Jahres auf der Baleareninsel bis zum 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige. Außerdem erstrahlen die Dörfer und Städte in einem Meer aus weißen und bunten Lichtern.

Weiter lesen …

Ein Ausflug nach Malaga

Eine Mietwagen-Rundreise durch Andalusien ist für viele Menschen der Inbegriff eines perfekten Sommerurlaubs. Schließlich ist der Landstrich für Kultur, Geschichte, Natur und gutes Essen bekannt. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehört die Stadt Málaga, die nach Sevilla die zweitgrößte Stadt Andalusiens ist. Gleich mehrere Tage könnte man sich die Zeit in der Stadt vertreiben, ohne dass Langeweile aufkommt.
Doch wie es bei einer Mietwagen-Rundreise so ist, plant man einen Städtetrip meistens nur für einen Tag ein.

5 Highlights, die man in Malaga gesehen haben muss, gibt es hier:

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die zahlreichen Kirchen und Kapellen sowie die Paläste, Brunnen und historischen Gärten. Allen voran ist die Kathedrale Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación zu nennen, eine ab 1528 von Christen umgestaltete Moschee. Im Inneren der Kirche, die vom Barock- und Renaissancestill geprägt ist, befindet sich außerdem ein tolles Museum. Weiter lesen …

Zur Tomatina nach Spanien

Tomaten Mallorca Tomatina Jedes Jahr Ende August zieht es mehr als 40.000 Teilnehmer in das spanische Bergdorf Buñol (Region Valencia), um an der Tomatina teilzunehmen. Doch was ist überhaupt die Tomatina?

Eine gute Frage, die sich schnell beantworten lässt. Es handelt sich um eine Tomatenschlacht, die den Höhepunkt des Stadtfestes zu Ehren des Stadtpatrons San Luis Bertrán bildet. Die Tomatina 2004 schaffte es sogar in das Guinness-Buch der Rekorde, als 38.000 Menschen sich 60 Minuten lang mit 125.000 Kilogramm überreifer Tomaten beschmissen haben.

Die Schlacht findet traditionell immer an einem Mittwoch statt und beginnt und endet mit einem Böllerschuss. Wenn der Startschuss gefallen ist, haben die Teilnehmer eine Stunde Zeit, um sich mit knapp 100.000 Tonnen gereifter Tomaten zu bewerfen. Kein Kleidungsstück ist dann mehr vor der roten Farbe sicher, genauso wenig wie die Häuserfassaden. Besuchern wird daher unbedingt empfohlen, alte Kleidung zu tragen.

In diesem Jahr findet die Tomatina übrigens am 27. August statt.

Barcelona – auf den Spuren von Antoni Gaudí

15967_web_R_K_by_Susanne K._pixelio.deDie Architektur von Barcelona ist unmittelbar mit dem Namen Antoni Gaudí verbunden. Der 1852 in Katalonien geborene Gaudí ist einer der bedeutendsten katalanischen Architekten und Designer des Modernisme. Mit viel Einfallsreichtum gelang es ihm plastische Bauausschmückungen, wie Eisen, Keramik, Mosaike und Buntglasfenster in seine Gebäude zu integrieren. Die Formen, die er wählte, waren dabei stets organisch und geschwungen, immer im Einklang mit natürlichen Elementen.
Seit 1984 gehören viele seiner Werke, die maßgeblich das Stadtbild von Barcelona prägen, zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Zu den frühen Meisterwerken Gaudís gehört beispielsweise das Palau Güell in der Nähe der Rambla im Stadtteil Raval. Das Gebäude, das als eines der prächtigsten Bauwerke des Modernisme gilt, ähnelt einem venezianischen Palast, der mit zwei ovalen Toren an der Vorderseite versehen ist. Durch diese konnte man früher mit den Kutschen direkt in die Pferdeställe fahren. Weiter lesen …