Millionenstrafe gegen Goldcar in Italien verhängt

Mietwagen_GoldcarDie italienische Wettbewerbsbehörde AGCM hat gegen die spanische Autovermietung Goldcar Zahlungen in Millionenhöhe verhängt. Insgesamt geht es dabei um ein Bußgeld in Höhe von zwei Millionen Euro.

Wegen intransparenter Gebühren im Zusammenhang mit Goldcars Tankregelung „Flex Fuel“ wurde eine Strafe von 300.000 Euro verhängt. Bei dieser Tankregelung übernehmen die Mieter und Mieterinnen das Fahrzeug mit vollem Tank und hinterlegen bei der Anmietung eine Tankkaution. Wird der Mietwagen dann mit nur teilweise gefülltem Tank wieder zurückgegeben, erstattet Goldcar die Kosten für den ungenutzten Kraftstoff, behält aber eine – laut Wettbewerbsbehörde intransparente – Servicegebühr ein.

Den größeren Teil der Gesamtstrafe, nämlich insgesamt 1,7 Millionen Euro, verhängte die Wettbewerbsbehörde für das als aggressiv beschriebene Verhalten, mit dem die Mitarbeiter von Goldcar in den einzelnen Anmietstationen zusätzliche Versicherungsleistungen verkaufen. Weiter lesen …

Mallorca im Januar 2017

Palma de MallorcaEiner für Mallorca gänzlich untypischen Beschäftigung kann man noch bis zum 8. Januar in Palma an der Plaça d’Espanya nachgehen: Schlittschuh laufen. Der sogenannte Icepark ist täglich von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet und im Eintrittspreis ist der Verleih von Schlittschuhen inbegriffen.

Überall in Spanien, so auch auf den Balearen, ist der Dreikönigstag am 6. Januar ein wichtiger Feiertag. Bereits am 5. Januar finden inselweit eine Reihe von Umzügen statt, der größte von Ihnen in Palma. Dort legen die heiligen drei Könige mit dem Schiff an der alten Mole an. Weiter lesen …

Jahreswechsel auf Mallorca

Mallorca Kathedrale NachtWer den Jahreswechsel auf Mallorca verbringt, der kann mit recht sonnigem Wetter und Tageshöchsttemperaturen um 15 °Celsius rechnen. Nachts werden etwa 5° erwartet, eine dicke Jacke gehört also auf jeden Fall ins Gepäck!

Die größte Silvesterparty der Insel findet wie in jedem Jahr in Palma am Place Cort vor dem Rathaus statt, aber auch in den anderen Orten – vor allem an der Küste – kommen am 31. Dezember gegen Mitternacht die Leute auf der Straße oder am Strand zusammen um gemeinsam den Jahreswechsel zu feiern. Vergessen Sie nicht rechtzeitig Weintrauben zu kaufen, denn nach spanischer Tradition wird zu jedem Glockenschlag um Mitternacht eine Traube gegessen und man darf sich zu jeder Traube etwas wünschen. Weiter lesen …

Die Costa da Morte in Galizien

Galizien LeuchtturmGanz im Nordwesten Spaniens zwischen Malpica und dem Kap Finisterre befindet sich die Costa da Morte, die – auch wenn ihr Name es nicht vermuten lässt – einen herrlich entspannten Urlaub verspricht. Den Namen „Todesküste“ hat der Abschnitt wegen seiner schwierigen Bedingungen für Seefahrer erhalten, die immer wieder in Schiffbrüchen resultierten.

Davon ist heute nichts zu merken, wenn man hier die Atlantikküste entlang fährt, vorbei an Klippen, Leuchttürmen und Fischerdörfern. Von den Klippen bieten sich spektakuläre Aussichten auf den Atlantik. Zugegeben, weiter südlich sind die Temperaturen höher und das Meer ruhiger, aber dafür wurde dieser Landstrich vom Massentourismus verschont und man kommt in den Genuss ursprünglicher Natur und kleiner, intakter Fischerdörfer. Weiter lesen …

Wanderung entlang der Ostküste Mallorcas

Wandern - 364628_web_R_K_by_Sebastian Staendecke, ideas-ahead.de_pixelio.deWandererrouten gibt es auf Mallorca zu Hauf – egal ob lang oder kurz, mit oder ohne Steigung, durchs Gebirge oder entlang der Küste, es gibt für jeden Anspruch die passende Route.

Eine eher kürzere Wanderung, die am Anfang ein bisschen Klettern erfordert führt im Osten Mallorcas in der Gemeinde Manacor von der Cala Romàntica zur Cala Varques. Etwa 90 Minuten braucht man für die 3,5 Kilometer entlang der Küste und man sollte auf jeden Fall genug zu Trinken mitnehmen und für Sonnenschutz sorgen, denn Schatten gibt es unterwegs keinen. Weiter lesen …