Las Médulas – ein Meisterwerk von Menschenhand

Las Medulas, ancient roman mines in Leon, Spain.Die Bergspitzen der Las Médulas, die im Nordwesten Spaniens seltsam geformt und rotleuchtend in den blauen Himmel ragen, bieten zweifellos einen fantastischen Anblick. Doch was auf den ersten Blick wie ein einmaliges Naturphänomen aussieht, ist eigentlich ein von Menschenhand geschaffenes Meisterwerk. Vor etwa zweitausend Jahren sprengten nämlich die Römer durch Wasserkraft die Berge, um an die goldhaltigen Schichten zu gelangen. Zusätzlich wurden in monatelanger harter Arbeit Tunnel und Schächte gegraben durch die anschließend zerstörerische Wassermassen geleitetet wurden. Die Las Médulas gehören mittlerweile zum Weltkulturerbe der UNESCO und gleichen einem einzigartigen Ingenieurprojekt, das nur entstand, um den Bedarf und die Gier der römischen Herren nach Gold zu befriedigen. Weiter lesen …

Ronda in Andalusien

Puenta Nueva RondaEin Abstecher nach Ronda gehört zu jedem Urlaub in Andalusien einfach dazu. Der Grund dafür ist die knapp 100 Meter tiefe Schlucht, die den Ort in zwei Hälften teilt.

Ronda liegt etwa 90 Kilometer westlich von Malaga und gut 50 Kilometer entfernt von den Stränden der Costa del Sol in der Berglandschaft Serranía de Ronda. Umgeben ist sie von zwei Naturparks, der Sierra de las Nieves und der Sierra de la Grazalema.

Aber es ist die Stadt selbst, die jährlich tausende Touristen anzieht und schon in der Vergangenheit die eine oder andere Berühmtheit beherbergt hat. Weiter lesen …

5 Tipps für den Urlaub auf Teneriffa

Fotolia_108142476_XSDie größte der kanarischen Inseln lockt beinahe das ganze Jahr mit angenehmen Temperaturen und das ist eigentlich schon Grund genug einen Urlaub auf Teneriffa zu planen. Aber die Insel hat auch sonst Einiges zu bieten!

Einen Besuch der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife sollte man auf jeden Fall einplanen. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt kommt man dann an der ältesten Kirche Teneriffas vorbei, der Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción. Weiter lesen …

Sineu – eine Perle im Zentrum Mallorcas

Sineu MallorcaDirekt im Herzen der Insel liegt Sineu, ein kleiner, aber feiner Ort, der sich weit weg von der Küste seine Ruhe und Beschaulichkeit bewahren konnte. Was Sineu außerdem so einzigartig macht, ist der mittelalterliche Eindruck. Er drückt aus, dass die Stadt auf eine lange und bewegende Geschichte blickt, die sogar weiter als ins Mittelalter zurückreicht. Dennoch war es gerade diese Epoche, in der Sineu für die Geschichte Mallorcas eine entscheidende Rolle gespielt hat. König Jaume II. wählte die Stadt nämlich als seinen königlichen Sitz aus und machte aus ihr ein bedeutendes Verwaltungszentrum. Weiter lesen …

Ibiza – ein Allrounder

Las Salinas beach. IbizaJede Jahreszeit ist auf Ibiza etwas ganz Besonderes. Deshalb ist die Baleareninsel auch das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel. Während im Sommer vor allem Strandurlauber nach Ibiza kommen, genießen Reisende Ende Februar und im Frühling die Mandelblüte sowie die darauffolgende Blütenpracht. Im Winter sollte man die Insel hingegen wandernd erleben und im Herbst lohnt sich ein Mix aus Bade- und Aktivurlaub.

Besonders empfehlenswert sind Inseltouren. Ibiza ist 45 km lang und 25 km breit und kann deshalb auch gerne mit dem Mountainbike erkundet werden. Eine etwas weniger anstrengende Alternative ist die Umrundung mit dem Roller. Weiter lesen …