Urlaub im hohen Norden Spaniens

Strand im BaskenlandVerlassene Strände am Atlantik, bizarre Klippen, ein grünes Hinterland sowie beeindruckende Nationalparks: Das ist die Urlaubsregion Baskenland in der Grenzregion von Frankreich und Spanien. Hinzu kommen Feste und Traditionen sowie sehenswerte Städte. Gleichzeitig kann man im hohen Norden wunderbar schlemmen.

Fernab vom Massentourismus laden Berg- und Fischerdörfer zu einer entspannenden Entdeckungstour ein. So zum Beispiel das bunte Fischerörtchen Pasaia. Das kleine Hafenstädtchen östlich von San Sebastian ist für seine bunt angemalten Häuser bekannt, die sich an die Hänge schmiegen. Ein weiteres Schmuckstück ist der Ortsteil Pasai Donibane, der von gepflasterten kleinen Straßen sowie von alten Steinhäusern mit bunten und blumengeschmückten Holzbalkonen geprägt ist. Weiter lesen …

Lugo – auf den Spuren des Römischen Imperiums

Stadtmauer in LugoIm Nordwesten Spaniens liegt die Provinz Lugo und in dieser die gleichnamige Hauptstadt. Die Stadt selbst thront hoch auf einem Hügel zu Ufern des Miño und beherbergt zahlreiche Überreste aus der Zeit des Römischen Imperiums.

Unübersehbar sind die massiven Stadtmauern von Lugo, die einst zu einer Wehranlage mit Gräben, Mauern und einem Intervallum gehörten. Die Mauer ist zwischen acht und zwölf Meter dick, verfügt über halbkreisförmige Bastionen sowie über zehn Tore. Außerdem sind die seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCOs gehörenden Stadtmauern heute noch begehbar. Weiter lesen …

Die schönsten Leuchttürme auf Mallorca

Leuchttumr Kap FormentorSeit jeher dienen Leuchttürme dazu, den Schiffen den Weg durch die Nacht zu weisen und sie vor gefährlichen Untiefen zu warnen. Mit der Zeit wurden aus den historischen Seezeichen jedoch beliebte Sehenswürdigkeiten, die jede Menge Romantik und Abenteuerflair versprühen.

Sechzehn von ihnen stehen auf Mallorca. Drei von ihnen werden hier vorgestellt. Weiter lesen …

Ein Tagesausflug zum Kloster

Kloster Montserrat bei BarcelonaBarcelona-Urlauber aufgepasst! Wer die Umgebung der Stadt im Rahmen eines Tagesausflugs kennenlernen möchte, dem ist folgende Sehenswürdigkeit zu empfehlen. Man muss nur in den Mietwagen steigen und los geht’s.

Rund 60 Kilometer von Barcelona entfernt, befindet sich eines der schönsten Klöster des Landes. Gemeint ist das Kloster Montserrat, das majestätisch auf einer Höhe von rund 721 Metern im gleichnamigen Gebirge thront. Schon der beeindruckende Anblick von weitem lässt erahnen, wie atemberaubend erst die Sicht vom Gipfel aus sein muss. Weiter lesen …

Einer der schönsten Strände auf Mallorca

Strand Mallorca Die Playa de Muro in der Bucht von Alcúdia gehört zu den schönsten Stränden der Insel. Das liegt zum einen daran, dass der rund 5,5 Kilometer lange Küstenabschnitt direkt vor dem Naturpark und Vogelschutzgebiet Albufera liegt und weiße Dünenhügel die Ursprünglichkeit des Strandes ankündigen. Zum anderen zeichnet sich der Strand durch feinen Sand, kristallklares Wasser, Weitläufigkeit und einen herrlichen Blick auf die Bucht aus. Kein Wunder also, dass er nicht nur bei Urlaubern, sondern auch bei Einheimischen beliebt ist. Selbst wenn der Strand im Sommer etwas überlaufen wirkt, findet man irgendwo ein Plätzchen. Weiter lesen …