Transporter mieten Köln

Loading...
Loading...
Erweiterte Suchoptionen
Fahrzeugkategorie
Inklusivleistungen
Fahrzeugkategorie
Transporter mieten Koeln

 

Ein Umzug verläuft in den meisten Fällen nicht ohne Stress. Denn: irgendwas ist immer! Doch wer etwas vorausschauend plant, der kann zumindest einigen Ärger vermeiden. So zum Beispiel bei der Anmietung eines Transporters. Nichts ist nämlich ärgerlicher, als wenn der Transporter zu klein ist oder man vor der alten bzw. neuen Wohnung keinen geeigneten Parkplatz für den Umzugswagen findet.

Damit Ihre Sachen und Möbel sicher im neuen Zuhause ankommen, haben wir Ihnen hier ein paar wichtige Tipps für Ihren Umzug zusammengestellt.

Den richtigen Transporter mieten

Der Umfang Ihrer Möbel und Sachen bestimmt die Größe des anzumietenden Umzugstransporters. Wollen Sie zum Beispiel nur ein neues Bett aus dem Möbelhaus nach Hause transportieren reicht meist schon einer gewöhnlicher Kleintransporter aus. Bei besonders sperrigen Sachen und einer kleinen 1 Zimmer Wohnung sollte es dann schon eher ein Kastenwagen sein.

Ziehen Sie hingegen mit dem Inhalt einer 1-2 Zimmer Wohnung um, ist das Anmieten eines Sprinters sinnvoll. Bei 2-3 Zimmer sollten Sie lieber einen langen Sprinter mieten.

Tipp: Bevor Sie einen Transporter mieten, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und einmal so richtig aussortieren. Bestimmt finden Sie ein paar Sachen, die entsorgt werden können. Vielleicht kramen Sie aber auch ein paar Dinge hervor, die man noch auf einem Flohmarkt verkaufen kann. Ein bisschen Extra-Geld für den Umzug kann bestimmt nicht schaden.

LKW mieten in Köln

Wenn Sie mit dem Umfang einer 3-4 Zimmer Wohnung umziehen möchte, dann werden Sie mit der langen Sprinterversion nicht mehr auskommen. Nun hilft Ihnen nur noch ein LKW . Wenn Sie einen 7,5 Tonner mieten werden Sie Ihre Möbel und Sachen locker unterbringen können. Außerdem sind die Mietfahrzeuge mit einer praktischen Ladebordwand ausgestattet, sodass der Umzugs-LKW einfacher be- und entladen werden kann.

Hinweis: Wenn Sie für Ihren Umzug einen LKW mieten, benötigen Sie mindestens einen Führerschein der Klasse C1 oder einen alten Führerschein Klasse 3. Alle anderen Miettransporter mit einem Gesamtgewicht von 3,5 t können hingegen mit einem herkömmlichen PKW-Führerschein der Klasse B gefahren werden. Ebenso ist bei der Anmietung eines Lieferwagens oft ein Mindestalter erforderlich. Es wird von der jeweiligen Autovermietung festgelegt. Eventuell können für junge Fahrer zusätzliche Gebühren anfallen.

Transporter mieten in Köln

Sie sind auf der Suche nach einem Umzugswagen in Köln? Dann machen Sie bei uns den Transporter-Preisvergleich und sichern Sie sich einen günstigen Transporter in Ihrer Nähe. Bei unseren Partnern profitieren Sie nicht nur in Köln, sondern auch in anderen Großstädten – wie Berlin, Hamburg oder München – von einem dichten Mietstationen-Netz.

Beispiele für Transporter-Vermietungen in Köln:

Autovermietung Adresse Öffnungszeiten
Europcar Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln Mo - So: 24 h geöffnet
Hertz Robert-Perthel Straße 14 - 16, 50739 Köln Mo - Fr: 7 - 18 Uhr
Sa: 7 - 12 Uhr
So: 9 - 11 Uhr
Avis Äußere Kanalstraße 86, 50827 Köln Mo - Fr: 7:30 - 18 Uhr
Sa: 8 - 12 Uhr
So: Geschlossen
Enterprise Zollstockgürtel 7 - 15, 50969 Köln Mo - Do: 7:30 - 20 Uhr
Fr: 7:30 - 20 Uhr
Sa: 8 - 12 Uhr
So: Geschlossen

Wir sind täglich für Sie da!

Haben Sie Fragen oder Probleme bei der Buchung eines passenden Miettransporters? Dann rufen Sie uns an. Unsere Mitarbeiter vom Kunden-Service sind 365 Tage im Jahr für Sie da. Gerne beraten Sie unsere Kollegen auch persönlich und buchen mit Ihnen gemeinsam einen passendes Mietfahrzeug.

Kundenservice mietwagen24

Für wen sich die Einwegmiete lohnt

Sollten Sie innerhalb des Stadtgebiets umziehen, ist es kein Problem, den Miettransporter bei der Abholstation wieder abzugeben. Zudem können Sie bei Bedarf mehrere Touren mit dem Umzugswagen fahren.

Zieht es Umzügler hingegen in die Ferne, kann die Einwegmiete eine praktische Option sein. Sie beinhaltet nämlich den Rückführung des Mietfahrzeugs durch die Autovermietung. Das heißt für Sie, dass sie Ihren Umzugstransporter einfach an einer Partner-Mietstation des Autovermieters an Ihrem Zielort abgeben können und Sie sich die Kosten und den Zeitaufwand für die Rückfahrt sparen.

In dem Beitrag "Abholung und Rückgabe des Transporters" erfahren Sie, worauf Sie bei der Empfangnahme und der Zurückgabe achten sollten.

Beantragen Sie rechtzeitig eine Halteverbotszone

Ein in Städten alltägliches Problem: der Parkplatzmangel. PKWs quetschen sich, wo es nur geht, in die letzte freie Lücke. Wer nach Feierabend direkt vor der Haustür noch einen Parkplatz findet, der freut sich, als hätte er einen Sechser im Lotto gewonnen. Da ein Umzug ohnehin mit Stress verbunden ist, sollten Sie an Ihrem Umzugstag nicht auf einen Sechser im Lotto hoffen. Beantragen Sie stattdessen lieber eine Halteverbotszone direkt vor der alten und neuen Wohnung. Dann kann der Umzugstransporter von Ihren Freunden oder studentischen Umzugshelfern bequem be- und wieder entladen werden.

Eine Halteverbotszone kann entweder über eine Straßenverkehrsbehörde des Bezirks oder über eine spezielle Firma beantragt werden. Der Vorteil bei einer Firma ist, dass diese für Sie die Haltezone beantragt und sogar die Schilder aufstellt. Damit die Haltezone rechtzeitig errichtet wird, muss sie am besten 14 Tage vor dem Umzug beantragt werden. Achten Sie bei der Verladung Ihrer Gegenstände ebenfalls auf eine angemessene Ladungssicherung. Diese ist gesetzlich verpflichtend. Kommt es zu Verstößen oder gar Unfällen, drohen hohe Bußgeldstrafen.