Auf Safari in Deutschland

Zebra SafariparkWer schon immer mal auf Safari gehen wollte, der muss heutzutage gar nicht mehr nach Afrika fahren. In vielen Ländern gibt es bereits angelegte Safariparks, die sich vor allem bei Familien großer Beliebtheit erfreuen. Einige von ihnen kann man direkt mit dem Auto befahren.

Mehr als nur ein Zoo ist der Serengeti-Park im Herzen Niedersachsens, am Rande der Lüneburger Heide. Im größtem Safaripark Europas können Besucher rund 1.500 wilde und exotische Tiere aus verschiedenen Ländern in einer naturnahen Umgebung erleben. Die 17 in geografische Lebensräume eingeteilten Freigehege sind mit dem eigenen Auto oder mit einem Safaribus befahrbar. Den größten Raum nehmen die afrikanischen Tiere, also Löwen, Elefanten, Giraffen und Breitmaulnashörner ein.

Anschließend wartet auf Familien der Erlebnispark „Abenteuer-Safari“ mit über 40 Fahrgeschäften und verschiedenen Shows.

Mit einer Mischung aus Freizeit- und Safaripark lockt ebenso der Hollywood- & Safaripark Stukenbrock. Der Besuch des Parks beginnt mit einer Fahrt durch das Safarigelände entweder mit dem Shuttle-Service oder dem eigenen Auto. Auf der Safari können Besucher aus erster Nähe weiße Tiger und Löwen, Giraffen, Nashörner, Kamele, Antilopen und andere Exemplare beobachten.

Im Anschluss lädt ebenfalls ein kleiner Freizeitpark mit verschiedenen Fahrgeschäften zum Verweilen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.