Berlin Mitte – mittendrin statt nur dabei

Brandenburger Tor, BerlinIn Berlins Mitte pulsiert das kulturelle Leben. An keinem anderen Ort in Berlin reihen sich so viele Sehenswürdigkeiten aneinander. Gleichzeitig ist der Ortsteil Veranstaltungsort von Opern und Konzerten.

Wo heute ein Großteil der Menschen nur zu Besuch ist, arbeiten aber mindestens genauso viele Berliner. Zahlreiche Firmen und Unternehmen haben ihren Sitz ebenfalls im Herzen der Stadt. So treibt durch Mitte tagein tagaus eine Menschenmasse aus Touristen und Berlins Berufstätigen. Vielleicht sind darunter aber auch einige Studenten, die sich zwischen ihren Vorlesungen eine Auszeit am Ufer der Spree gönnen, um über die Zukunft von morgen zu philosophieren.

Es war einmal…

Der Ortsteil Mitte ist Berlins Herzstück – hier begann alles im 13. Jahrhundert mit den beiden Siedlungen „Cölln“ und „Berlin“. Während die Orte anfangs noch voneinander getrennt waren, schlossen sie sich aus wirtschaftlichen Gründen später zu einer Union zusammen.

Zur Residenzstadt der Hohenzollern wurde Berlin im 15. Jahrhundert. Unter Friedrich II. erhielt der Ortsteil im 18. Jahrhundert seinen prunkvollen Anstrich. Es entstanden zahlreiche Repräsentationsbauten, von denen heute noch einige erhalten sind. Dazu gehören zum Beispiel das Zeughaus, die Staatsoper, die Prachtstraße „Unter den Linden“ sowie die Alte Bibliothek, in der sich heute die Humboldt-Universität befindet.

Im Zuge der Industrialisierung erfuhr die Stadt eine Zeit des Wachstums. Mit der Gründung des Deutschen Reiches wurde Berlin schließlich zur Hauptstadt von Deutschland.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren große Teile Berlins fast völlig zerstört. Der Ortsteil Mitte wurde nach dem Beschluss der Alliierten ein Teil des sowjetischen Sektors und später zum repräsentativen Zentrum der DDR.

Seit dem Fall der Mauer 1989 regiert in Berlin-Mitte wieder rege Geschäftigkeit und bunte Vielfalt. Aus aller Welt kommen die Menschen, um sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Ortsteils anzuschauen.

Genauso stellen die Unternehmen und Firmen die Arbeitsplätze für zahlreiche Berliner. In den unterschiedlichen Fakultäten der Humboldt-Universität trifft man hingegen auf Studenten.

Mitte heute

In Berlin-Mitte befinden sich viele Landes- und Bundeseinrichtungen. Zum Teil liegt auch das Regierungsviertel in Mitte. Außerdem gehören die Museumsinsel sowie das Brandenburger Tor mit der Prachtstraße „Unter den Linden“ zum Ortsteil.

Den historischen Kern bildet hingegen die Nikolaikirche im Nikolaiviertel. Auf dem Alexanderplatz direkt daneben gibt es dagegen zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Gleichzeitig steht dort der berühmte Fernsehturm, das höchste Bauwerk Deutschlands.

Zur Stadtmitte gehören jedoch auch die Humboldt-Universität, der Berliner Dom und das Deutsche Theater. Während die Gegenden um den Dom und den Alexanderplatz oft von unzähligen Touristen überlaufen sind, geht es in der Umgebung der Hackeschen Höfe etwas ruhiger zu. Sicherlich sind auch hier viele Besucher unterwegs – da es in der Ecke aber viele individuelle Läden und Restaurants gibt, wird man vermehrt auch auf viele hippe Berliner treffen.

Bei gutem Wetter zieht es Besucher und Einheimische an das Ufer der Spree. Von der S-Bahn Station „Hackescher Markt“ bis zum „S-Bahnhof Friedrichstraße“ kann man am Wasser mit einem Späti-Bier die letzten Sonnenstrahlen des Tages einfangen.

Nördlich der S- und U-Bahn Station „Friedrichstraße“ wird man außerdem den Friedrichstadtpalast passieren. Geht man hingegen auf der Friedrichstraße Richtung Süden, biegt man irgendwann in die Taubenstraße ein und befindet sich schon fast am Gendarmenmarkt, auf dem das Schauspielhaus, der Deutsche sowie der Französische Dom stehen.

Bleibt man dagegen auf der Friedrichstraße, kommt man direkt am Galeries Lafayette und anderen Geschäften bekannter Modedesigner vorbei. Kurz vor Ende der Straße liegen Checkpoint Charlie und das Mauermuseum. In unmittelbarer Nähe befindet sich außerdem das Jüdische Museum.

Mietwagen Berlin Mitte gibt es natürlich auch. Die Büros der großen nationalen und internationalen Autovermietungen findet man z. B. rund um den Alexanderplatz und rund um die Friedrichstraße und die Leipziger Straße.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.