Eine “Safari” durch den Nationalpark Bayerischer Wald

Nationalpark Bayrischer WaldFichtenwälder, Bergmischwälder aus Tannen, Buchen und Fichten sowie eine riesige Artenvielfalt, das macht die Faszination Nationalpark Bayerischer Wald aus. Ein Paradies für Naturliebhaber, Tierfreunde und Aktivurlauber!

Wer während einer Wanderung zu den Bergen Lusen , Großer Falkenstein oder Großer Rachel inne hält, der atmet herrlich frische Luft ein, hört irgendwo entfernt das Plätschern eines Bergbaches und vernimmt den würzigen Geruch von Fichtenwäldern. Einfach herrlich, bevor man von einem der Gipfel mit einem atemberaubenden Blick auf die Weiten des Nationalparks und sogar auf die Alpen belohnt wird.

Vielleicht kommt man während einer Wanderung ja auch an dem Bergbach Kleine Ohe vorbei und entdeckt dort einen Fischotter in freier Wildbahn. In den 1970er Jahre war der Bestand der Tiere dramatisch zurückgegangen, wobei sich die Anzahl mittlerweile wieder stabilisiert hat.16

Ein weiteres Highlight ist der Stausee Martinsklause. Märchenhaft erstreckt sich hier eine fantastische Seenlandschaft, von der aus man anschließend in das Revier der Luchse gelangt.
Noch mehr Tiere kann man schließlich im Naturfreigehege des Bayerischen Walds entdecken. Hier leben beispielsweise neun Wölfe, die so nicht mehr im Nationalpark heimisch sind. Zu den weiteren Tierbewohnern des Freigeheges gehören seltene Uhus, Braunbären, Hirsche, Elche, Otter, Wildschweine und Luchse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.