Auto mieten in Spanien: alles was man wissen muss

Mietwagen MallorcaEin Auto mieten ist nicht schwer und der Anmietprozess unterscheidet sich kaum von einem Land zum anderen. Vor allem bei den internationalen Autovermietungen sind die Abläufe die gleichen, ganz egal ob man den Wagen in Frankfurt, London oder Madrid abholt.

Ein paar kleine Besonderheiten gibt es aber von Land zu Land doch. Damit Ihr Aufenthalt in Spanien nicht von Mietwagenärger überschattet wird, haben wir hier ein paar Infos und Tipps zusammengestellt.

Besonderheiten bei Mietwagen in Spanien

Damit ein Mietvertrag für den Leihwagen zustande kommt, müssen Mieter und Mieterinnen auch in Spanien einen gültigen Führerschein, ein weiteres Ausweisdokument – z.B. einen Reisepass – und ein Zahlungsmittel vorlegen. Die meisten Autovermietungen akzeptieren ausschließlich Kreditkarten als Zahlungsmittel, wenn der Mieter nicht im Anmietland wohnt. Die Auswahl an Autovermietungen in Spanien, bei denen man als Tourist ohne eigene Kreditkarte ein Auto anmieten kann ist recht klein. Auf jeden Fall sollte man die Bedingungen schon vor der Reise klären. Weiter lesen …

Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Autobahn DeutschlandKaum ein Thema wurde in den vergangenen Wochen in Deutschland so viel und so emotional diskutiert wie das Tempolimit auf den Bundesautobahnen. Beziehungsweise das fehlende Tempolimit auf manchen Abschnitten.

Deutschland ist übrigens nicht das einzige Land, in dem es Straßen ohne maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit gibt. So wurde unter anderem in Afghanistan, Bhutan, Haiti und Myanmar keine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung festgelegt. Weiter lesen …

Was bedeutet der Brexit für Urlauber aus der EU?

Brexit EU Austritt FolgenDer 29. März 2019 steht vor der Tür und damit das Datum, an dem Großbritannien höchstwahrscheinlich aus der EU austreten wird. Wenn in den kommenden Wochen nicht noch ein Abkommen zwischen der EU und Großbritannien zustande kommt, dann erwartet uns Ende März der sogenannte „Hard Brexit“ – also ein EU-Austritt ganz ohne Vereinbarungen zwischen Großbritannien und der EU. Für die Beziehungen zwischen den einzelnen EU-Ländern und Großbritannien gelten dann erstmal die Regelungen der Welthandelsorganisation (WTO).

Ein solcher Hard Brexit hätte zumindest kurzfristig gravierende Folgen für Reisende, die einen Trip nach Großbritannien planen. Immerhin besuchen jedes Jahr etwa 3 Millionen Urlauber und Geschäftsleute aus Deutschland das Land.

Mit welchen Folgen man ganz konkret rechnen muss, lässt sich im Moment schwer abschätzen. Die wahrscheinlichsten Auswirkungen auf Urlauber haben wir hier zusammengefasst. Weiter lesen …

Warum man mit dem Mietwagen Portugal erkunden sollte

Blick auf eine Bucht an der AlgarvePortugal ist nicht besonders groß (im Vergleich zum Nachbarland Spanien) und zumindest die Orte in der Nähe der Küste sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln ganz gut zu erreichen. Dennoch denken wir, dass ein Urlaub mit dem Mietwagen in Portugal die beste Variante ist das Land zu entdecken.

Natürlich behaupten wir das nicht einfach so, sondern wir können das auch begründen! Weiter lesen …

Mehr Radarkontrollen in Frankreich

RadarkontrolleIn Frankreich wird es ab sofort mehr Geschwindigkeitskontrollen mit mobilen Radarfallen geben. Das Besondere daran: die Geschwindigkeitskontrolle wird nicht von der Polizei oder der Gendarmerie durchgeführt, sondern von privaten Firmen, die von den zuständigen Behörden beauftragt wurden.

Gestartet ist dieses Outsourcing-Projekt in der Normandie mit 5 entsprechend ausgestatteten Peugeot 308. Nach und nach wird die Anzahl der Fahrzeuge erhöht – dabei werden dann auch andere Modelle zum Einsatz kommen. Bis 2020 sollen dann insgesamt 383 mobile Radarfallen in ganz Frankreich unterwegs sein. Weiter lesen …