Tipps zur Mietwagenrückgabe

Mietwagen RückgabeTagelang hat man mit dem Mietwagen die schönsten Ecken von Spanien, Portugal oder Skandinavien erkundet und das Fazit eines gelungenen Urlaubs lautet „Schön war es“. Jetzt nur noch schnell den Mietwagen an der Rückgabestation abgeben und ab geht es in die Heimat. Doch aufgepasst! Auch bei der Rückgabe des Mietwagens gilt es auf die eine oder andere Sache zu achten.

In der Regel gilt, dass auch bei der Rückgabe des Mietwagens der Fahrzeugzustand in Anwesenheit eines Mitarbeiters überprüft und schriftlich protokolliert werden sollte. Eine solche Abwicklung gestaltet sich jedoch in einigen Fällen als schwierig, denn gerade zu Stoßzeiten kann es an den Rückgabestationen der Autovermieter recht voll werden. Weiter lesen …

Unterwegs mit dem Mietwagen

Unterwegs mit dem MietwagenZufrieden nach der langen Anreise und der Abholungs-Prozedur sitzt man endlich im Mietwagen und kann entspannt in den wohlverdienten Urlaub starten. Flexibel und spontan können jetzt die geheimen und entlegenen Ecken der ausgewählten Urlaubsregion erkundet werden. An jeder Straßengabelung und hinter jeder Kurve erwartet Mietwagenreisende ein neues und spannendes Abenteuer voller unvergesslicher Momente.

Doch wie es der Zufall manchmal will, bleibt man auch als Mietwagen-Fahrer von Unfällen nicht verschont – sei es durch Fremd- oder Eigenverschuldung. In einem solchen Fall sollte man zuallererst einen kühlen Kopf bewahren und zunächst einmal die Unfallstelle sichern und gegebenenfalls erste Hilfe leisten. Falls notwendig sollten außerdem der Rettungsdienst und in jedem Fall die Polizei benachrichtigt werden, gerade dann, wenn ein Unfallgegner beteiligt ist. Auch wenn kein weiteres Auto beteiligt ist, sollte die Polizei informiert werden. Wichtig ist nämlich in beiden Fällen, dass das Unfallprotokoll, das sich im Mietwagen befindet, ausgefüllt wird, damit der Versicherungsschutz gewährleistet ist. Weiter lesen …

Den Mietwagen abholen: Was man am Schalter beachten sollte

Autovermietungen FlughafenSteht man am Schalter der Abhol-Station der Autovermietung, sind es nur noch wenige Minuten, die Urlauber von ihrem fahrbaren Untersatz trennen. Doch bevor das Abenteuer Mietwagen beginnen kann, gilt es auch bei der Abholung die eine oder andere Sache zu beachten.

Grundsätzlich sollte man sich bei der Abholung genügend Zeit nehmen, um sich den Mietvertrag durchzulesen. Dabei sollte darauf geachtet werden, welche Versicherungen bzw. Zusatzleistungen im Vertrag aufgeführt sind und ob diese mit einem eventuell im Voraus gebuchten Versicherungspaket übereinstimmen. Außerdem sollte überprüft werden, ob der Abhol- und Rückgabeort identisch zur Buchung sind und zu welcher Zeit der Mietwagen zurückgegeben werden soll. Empfehlenswert ist außerdem ein Blick auf die Tankregelung, denn diese kann von Land zu Land unterschiedlich sein. In der Regel empfiehlt sich den Mietwagen voll zu übernehmen und auch wieder voll zurückzugeben. Weiter lesen …

Warum man einen Mietwagen kaufen sollte!

Fotolia_65259164_LWer sich heutzutage einen Neuwagen kaufen möchte, der muss zum Teil recht tief in die Tasche greifen, schließlich soll es für viele ja nicht bei der „günstigen“ Standardausstattung bleiben. Ein Autokauf und die richtige Finanzierung sollten daher immer gut überlegt sein.

Doch wie wäre es stattdessen mit dem Kauf eines fast neuen Autos, bei dem man sich die anfänglichen Wertverluste von bis zu 30 Prozent einfach sparen kann?
Immer größerer Beliebtheit erfreut sich beispielsweise der Erwerb eines ehemaligen Mietwagens. Gründe dafür gibt es viele, fünf davon gibt es hier. Weiter lesen …

Die besten Tipps für Urlaub auf Island

Island WasserfallWenn es eine Insel in Europa gibt, auf der man seinen Urlaub nicht nur an einem einzigen Platz verbringen sollte, dann ist das definitiv Island. Schließlich zählt neben der Hauptstadt Reykjavik die wildromantische Landschaft zu den Schätzen des Inselstaates. Obwohl die Anreise zur Vulkaninsel mit relativ hohen Kosten verbunden ist, kann man Island nicht in jeder Hinsicht als teures Reiseziel bezeichnen. Vor Ort bewegen sich die Preise für Produkte des täglichen Lebens beispielweise auf Deutschland-Niveau. Daher lohnt es sich die Kosten für die Anreise in Kauf zu nehmen, um sich auf Island selbst mit ein paar Tricks einen Sparfuchsurlaub zu gönnen.

Weiter lesen …