Mietwagentour von München nach Wien

von München nach WienAn einem Tag von München nach Wien zu fahren ist kein Problem, schließlich trennen die beiden Städte nur kaum mehr als 400 Kilometer. Folgt man stur der Autobahn, hat man die Strecke also in 4 Stunden hinter sich gelassen. Dabei entgehen vielen Autofahrern jedoch sehenswerte Städte und Orte, die mit dem einen oder anderen kulturellen Highlight mehr verdient haben als nur einen Blick in den Rückspiegel. Eine ideale Strecke also, um sich spontan einen Wagen zu mieten und sich für ein Wochenende einen aufregenden Kurzurlaub mit einer Menge Abwechslung zu gönnen.

Nur etwa 90 Autominuten von München entfernt, hat man nicht nur die deutsch-österreichische Grenze passiert, man ist auch gleich im wunderschönen Salzburg angekommen. Selbstverständlich reicht ein kurzer Zwischenstopp hier nicht aus, denn die Mozart-Stadt kann mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten (u.a. Dom zu Salzburg, Festung Hohensalzburg, Mozart Geburtshaus, Salzburg Museum) locker ein ganzes Wochenende füllen.

Mit interessanten Eindrücken im Gepäck geht es anschließend weiter Richtung Wien. Nach weiteren 130 Kilometern erreicht man schon den nächsten Grund für einen Zwischenstopp, nämlich die wunderschöne Stadt Linz. Die Kulturhauptstadt Europas 2009 ist eine dynamische Stadt voller Lebensqualität, die auch als Bühne für Theater und Musik sowie zeitgenössischer Kunst, Geschichte und Wissenschaft bezeichnet wird.
Nur wenige Kilometer von Linz entfernt liegt das kleine Örtchen Wilhering. In diesem befindet sich die gleichnamige Stiftskirche, die mit wunderschöne Deckengemälden und Stuckarbeiten im Rokokostil beeindruckt.

Mit dem Mietwagen zurück auf der Straße nach Wien, gilt es hinter Linz schon nach weiteren 50 Kilometern wieder die nächste Abfahrt zu nehmen, und zwar nach Grein. Dort befindet sich mit dem Schloss Greinburg nämlich das älteste Wohnschloss Österreichs, in dem sich außerdem ein interessantes Schifffahrtsmuseum befindet.

Weitere 55 Kilometer hinter Grein lohnt sich ein Abstecher zur Ruine Aggstein. Zwar ist der Aufstieg ein bisschen schweißtreibend, oben angekommen wird man aber mit einem malerischen Ausblick auf das Donautal entschädigt.
Bevor man mit dem Mietwagen schließlich die österreichische Hauptstadt erreicht, lohnt sich ein letzter Halt in der Stadt Klosterneuburg. Hier empfiehlt sich nicht nur das Bummeln durch die Altstadt, sondern auch ein Abstecher zu dem bezaubernden Stift Klosterneuburg.

Diejenigen, die den Mietwagen nun in Österreich zurückgeben möchten, müssen allerdings mit relativ hohen Einweggebühren rechnen. Diejenigen, die den Wagen wieder nach Deutschland zurückbringen müssen lediglich sicherstellen, dass die Autovermietung Fahrten ins Ausland gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.