Mit den Baumkronen Deutschlands auf Augenhöhe

Baumwipfelpfade in DeutschlandOb Baumwipfel-, Wipfel- oder Baumkronenpfad, Baumkronen- oder Waldwipfelweg – sie alle bezeichnen die gleiche Sache: eine Art Brücke, die sich auf Höhe der Baumkronen einen Weg durch die Wälder Deutschlands bahnt. Mittlerweile gibt es von diesen Baumwipfelpfaden, die gelegentlich auch als TreeTop Walk oder Skywalk bezeichnet werden, mehr als ein Dutzend Stück. Wir zeigen Ihnen, wo in Deutschland man hoch hinaus kommen kann:

Bayern

Inmitten des Bayerischen Waldes haben Urlauber gleich mehrere Gelegenheiten, um mit Eichhörnchen und Vögeln auf Augenhöhe zu sein. So zum Beispiel auf dem 1.300 m langen Steg in Neuschönau. Der Baumkronenweg ist der längste Wipfelpfad Deutschlands. Er findet sein Ende auf einer 44 m hohen Plattform, von der man Richtung Lusen schauen kann.

Ein anderer Waldwipfelweg im Bayerischen Wald ist der in St. Elmar. Der ca. 370 lange Spazierweg befindet sich in Höhen von bis zu 30 m. Von der Aussichtsplattform blickt man über den Bayerischen Wald und kann sogar bis zu den Alpen schauen. Ein weiteres Plus des Weges ist, dass man ihn mit dem Kinderwagen entlanglaufen kann.

Hessen & Baden Württemberg

Auch in Hessen haben Wipfelstürmer die Möglichkeit, in schwindelerregenden Höhen durch den Wald zu spazieren. Der Baumkronenpfad Hoherodskopf im Vogelsberg-Mittelgebirge führt auf Hängebrücken durch den Wald. In Baden-Württemberg wartet auf Besucher dagegen derBaumwipfelpfad Schwarzwald. Der Spazierweg in Bad Wildbad ist sowohl über Wanderwege als auch mit der Sommerbergbahn zu erreichen. In 40 m Höhe hat man einen fantastischen Blick auf die Schweizer Alpen. Hinab geht es anschließend über ein 55 m lange Tunnelrutsche.

Brandenburg

Etwa 50 km südlich von Berlin befindet sich der Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten. Er befindet sich auf einem Gelände, auf dem sich einst Lungenkranke auskurierten. Heute werden Besucher auf dem 320 m langen Pfad mit atemberaubenden Aussichten auf die Beelitzer Heilstätten und die wunderschöne Wald-Park-Landschaft belohnt. Am Ende des Weges wartet ein ca. 40 m hoher Turm mit 5 großen Aussichtsplattformen.

Rügen

Der nördlichste Baumwipfelpfad Deutschlands befindet sich auf Rügen. Er ist barrierefrei und führt in Höhen zwischen 7 und 14 m durch die Wälder. In der Mitte des Pfades befindet sich ein Aussichtsturm, der einem Adlerhorst nachempfunden ist. In 82 m Höhe kann man nicht nur heimische Adler beobachten, sondern man kann bei gutem Wetter sogar die Kirchsturmspitzen von Stralsund oder die Pylonen der Rügenbrücke am Horizont erkennen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top