Berliner Ortsteile: Kaulsdorf

Berlin Kaulsdorf damals

Ortsschild BerlinDie Geschichte des heutigen Berliner Ortsteils Kaulsdorf begann vor mehr als 800 Jahren. Bereits im Jahr 1250 wurde die heute noch bestehende Kaulsdorfer Dorfkirche errichtet – das Bauwerk wurde in den folgenden Jahrhunderten allerdings so oft erweitert, umgebaut und instandgesetzt, das heute nicht mehr viel an den Ursprungsbau – einen einfachen Feldsteinbau im romanischen Stil – erinnert.

Das heutige Kaulsdorf entstand als Angerdorf um die Kirche herum – die Bewohner waren hauptsächlich Bauern. Ab 1869 hatte Berlin Kaulsdorf dann einen eigenen Bahnhof an der preußischen Ostbahn. Zu dieser Zeit wohnten im Dorf ungefähr 750 Menschen. Die Einwohnerzahl stieg in den folgenden Jahren stark an, vor allem entlang der Bahnstrecke. Weiter lesen …

Mietwagen mit Winterreifen

Mietwagen Noch ist es draußen recht warm und sonnig – es lässt sich dennoch nicht leugnen, dass die Winterreifensaison vor der Tür steht.

Während das Thema „Mietwagen mit Winterreifen“ vor einigen Jahren noch oft für Stress und höhere Mietkosten gesorgt hatte, sind heutzutage in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Mietautos im Winter üblicherweise standardmäßig mit wintertauglicher Bereifung ausgestattet. Gesonderte Gebühren werden dafür meist nicht fällig.

Ab welchem Datum man bei Mietbeginn ein garantiert wintertaugliches Fahrzeug erhält, unterscheidet sich von Autovermietung zu Autovermietung. In der Regel sind die Mietautos mindestens vom 01.11. bis zum 31.03. des Folgejahres winterfest. Weiter lesen …

Kreditkarte mit Mietwagenversicherung

KreditkartenMietwagen müssen in der Regel mit einer Kreditkarte bezahlt werden und die meisten Mietwagenkunden möchten sich gegen Schäden am Mietauto absichern. Da verwundert es nicht, dass manche Kreditkarteninstitute seit einigen Jahren mit einer inkludierten Mietwagenversicherung anbieten.

Was sich nach einer Win-Win-Situation für die Kunden und Kundinnen anhört, ist nicht immer ohne Einschränkungen zu empfehlen. Folgende Punkte sollte man bei der Auswahl der Kreditkarte mit Mietwagenversicherung unbedingt berücksichtigen: Weiter lesen …

Berlin Oberschöneweide

Berlin Oberschöneweide ist einer von 96 Ortsteilen in Berlin und befindet sich im Südosten der Stadt, im Bezirk Treptow-Köpenick.

Oberschöneweide damalsBerlin Oberschöneweide Spree

Erstmals schriftlich erwähnt wurde „Schöne Weyde“ in einem Reisebericht aus dem Jahr 1598 – von der namensgebenen Weide an den Uferwiesen der Spree ist heute nicht viel übrig. Denn vor allem die Industrialisierung hat in Oberschöneweide ihre Spuren hinterlassen, als sich am Nordufer

der Spree zahlreiche Industriebetriebe angesiedelt hatten. Dazu gehörten z.B. AEG, ein Kraftwerk, ein Kabelwerk und ein Gummiwerk.

Für die Arbeiter in den Fabriken wurde ab Ende des 19. Jahrhunderts auch Wohnraum in Oberschöneweide geschaffen, es wurden Brücken über die Spree gebaut und eine Anbindung an die Bahnstrecken geschaffen.

1920 wurde Oberschöneweide mit den umliegenden Ortsteilen nach Berlin eingemeindet. Die folgenden knapp 100 Jahre hinterließen natürlich Spuren: heftige Bombardements im 2. Weltkrieg, die Demontage und die Enteignung der Industriebetriebe Ende der 40er Jahre, Massenentlassungen, Schließungen und Privatisierungen nach der Wende. Weiter lesen …

Fahrverbote auch in Frankfurt am Main

Auspuff AbgaseIn Hamburg sind die ersten Fahrverbote schon umgesetzt, Stuttgart und Aachen müssen nachziehen und nun hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden festgestellt, dass auch in Frankfurt am Main Fahrverbote für bestimmte Autos verhängt werden müssen. Bisher ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

Eingereicht wurde die Klage von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) – Grund dafür war die dauerhafte Überschreitung der Grenzwerte für die Stickstoffdioxidkonzentration in der Luft.

Welche Fahrzeuge sind vom Fahrverbot in Frankfurt betroffen?

Weiter lesen …