Welche Vorteile hat der Mietwagen-Preisvergleich?

Wer heute einen Mietwagen buchen möchte, hat viele Möglichkeiten dazu. Dabei spielt es keine Rolle, ob man das Auto nun für den nächsten Urlaub, eine Geschäftsreise, einen Ausflug oder einen Umzug braucht. Buchen kann man den Leihwagen zum Beispiel direkt bei der Autovermietung, bei einem Mietwagenbroker oder bei einer Mietwagenpreisvergleichsseite wie mietwagen24.de.

Macht es einen Unterschied, auf welchem Wege ich den Mietwagen buche?

Ja – wie groß dieser Unterschied ist und ob er im Einzelfall relevant ist, kommt auf die Umstände an.

Mietwagenpreisvergleich, Mietwagenbroker, Autovermietung: Wer macht was?

Die Autovermietung stellt die Mietwagen an den unterschiedlichen Standorten bereit. Vor Ort betreiben die Vermieter Mietwagenstationen – die Kunden und Kundinnen schließen dort den Mietvertrag ab und bekommen den Schlüssel von den Angestellten der Autovermietung ausgehändigt. Weiter lesen …

Autovermietung Sixt wächst besonders stark im Ausland

Mietwagen MallorcaSixt ist Deutschlands größte Autovermietung – in anderen Ländern muss sich das Unternehmen aus Pullach bei München allerdings bisher noch hinter den Branchenriesen Enterprise, Avis / Budget, Hertz und Europcar einreihen. Doch Sixt legte im ersten Quartal dieses Jahres kräftig zu was den Umsatz und auch den Gewinn angeht – und zwar im Ausland stärker als im Inland.

Besonders große Zuwächse verzeichtnet das Unternehmen in Spanien, Großbritannien, Frankreich und den USA. Im Süden der Vereinigten Staaten hatte Sixt zuletzt eine Reihe neuer Stationen eröffnet und macht sich so langsam aber sicher auch jenseits des Atlantiks einen Namen. Aber auch in Deutschland verzeichnete Sixt im ersten Quartal 2018 Gewinnzuwächse. Weiter lesen …

Europcar kauft Goldcar – Bewegung auf dem europäischen Mietwagenmarkt

Mietwagenmarkt in DeutschlandIm Moment herrscht viel Bewegung im europäischen Mietwagengeschäft, nicht zuletzt, weil Europcar als Marktführer in Europa in dieser Woche die Übernahme der spanischen Autovermietung Goldcar verkündet hat. Vorher hatte der französische Konzern schon den Kauf der Firma Buchbinder angekündigt, der im Moment durch das Kartellamt geprüft wird.

Nicht nur Europcar, sondern auch der Weltmarktführer Enterprise war  in den letzten Jahren auf „Einkaufstour“ in Europa. So hat der amerikanische Konzern neben dem deutschen Anbieter Caro die britische Autovermietung City Car Club, den spanischen Vermieter Atesa und die Firma Citer aus Frankreich übernommen. Weiter lesen …

Tipps zur Mietwagenrückgabe

Mietwagen RückgabeTagelang hat man mit dem Mietwagen die schönsten Ecken von Spanien, Portugal oder Skandinavien erkundet und das Fazit eines gelungenen Urlaubs lautet „Schön war es“. Jetzt nur noch schnell den Mietwagen an der Rückgabestation abgeben und ab geht es in die Heimat. Doch aufgepasst! Auch bei der Rückgabe des Mietwagens gilt es auf die eine oder andere Sache zu achten.

In der Regel gilt, dass auch bei der Rückgabe des Mietwagens der Fahrzeugzustand in Anwesenheit eines Mitarbeiters überprüft und schriftlich protokolliert werden sollte. Eine solche Abwicklung gestaltet sich jedoch in einigen Fällen als schwierig, denn gerade zu Stoßzeiten kann es an den Rückgabestationen der Autovermieter recht voll werden. Weiter lesen …

Millionenstrafe gegen Goldcar in Italien verhängt

Mietwagen_GoldcarDie italienische Wettbewerbsbehörde AGCM hat gegen die spanische Autovermietung Goldcar Zahlungen in Millionenhöhe verhängt. Insgesamt geht es dabei um ein Bußgeld in Höhe von zwei Millionen Euro.

Wegen intransparenter Gebühren im Zusammenhang mit Goldcars Tankregelung „Flex Fuel“ wurde eine Strafe von 300.000 Euro verhängt. Bei dieser Tankregelung übernehmen die Mieter und Mieterinnen das Fahrzeug mit vollem Tank und hinterlegen bei der Anmietung eine Tankkaution. Wird der Mietwagen dann mit nur teilweise gefülltem Tank wieder zurückgegeben, erstattet Goldcar die Kosten für den ungenutzten Kraftstoff, behält aber eine – laut Wettbewerbsbehörde intransparente – Servicegebühr ein.

Den größeren Teil der Gesamtstrafe, nämlich insgesamt 1,7 Millionen Euro, verhängte die Wettbewerbsbehörde für das als aggressiv beschriebene Verhalten, mit dem die Mitarbeiter von Goldcar in den einzelnen Anmietstationen zusätzliche Versicherungsleistungen verkaufen. Weiter lesen …