Was bedeutet der Brexit für Urlauber aus der EU?

Brexit EU Austritt FolgenDer 29. März 2019 steht vor der Tür und damit das Datum, an dem Großbritannien höchstwahrscheinlich aus der EU austreten wird. Wenn in den kommenden Wochen nicht noch ein Abkommen zwischen der EU und Großbritannien zustande kommt, dann erwartet uns Ende März der sogenannte „Hard Brexit“ – also ein EU-Austritt ganz ohne Vereinbarungen zwischen Großbritannien und der EU. Für die Beziehungen zwischen den einzelnen EU-Ländern und Großbritannien gelten dann erstmal die Regelungen der Welthandelsorganisation (WTO).

Ein solcher Hard Brexit hätte zumindest kurzfristig gravierende Folgen für Reisende, die einen Trip nach Großbritannien planen. Immerhin besuchen jedes Jahr etwa 3 Millionen Urlauber und Geschäftsleute aus Deutschland das Land.

Mit welchen Folgen man ganz konkret rechnen muss, lässt sich im Moment schwer abschätzen. Die wahrscheinlichsten Auswirkungen auf Urlauber haben wir hier zusammengefasst. Weiter lesen …

Die schönsten Schlösser in England

Leeds Castle EnglandSchlösser und Burgen gibt es allein in England mehr als 800 – eine Auswahl der fünf schönsten ist deshalb gar nicht so einfach. Wir haben es trotzdem gewagt und unsere Favoriten hier zusammengetragen:

5.) Der Tower of London

Mit dem Bau des Tower of London wurde vor mittlerweile beinahe 1000 Jahren am Ufer der Themse begonnen und obwohl die Anlage ursprünglich als Schloss gebaut wurde, wurde sie jahrhundertelang ausschließlich als Gefängnis genutzt. Heutzutage ist der Tower eine der Top-Sehenswürdigkeiten von London und beherbergt unter anderem die britischen Kronjuwelen.

4.) Thornbury Castle

Etwa 20 Kilometer nördlich von Bristol am Rande der Cotswolds liegt Thornbury Castle, das heutzutage als Hotel genutzt wird. Gäste hat das Schloss auch in der Vergangenheit schon beherbergt, so verbrachte der englische König Henry VIII hier im Jahr 1533 einen Teil seiner Flitterwochen mit Anne Boleyn. Weiter lesen …

York – im Glanz vergangener Zeiten

York EnglandIm Norden Englands am Fluss Ouse lieht York, die einst Residenzstadt der Grafschaft Yorkshire war. Obwohl die City of York heutzutage eine selbständige Verwaltungseinheit ist, umgibt sie immer noch der Charme vergangener Zeiten.

Das architektonische Herzstück von York ist das York Minster. Die Bauzeit der größten mittelalterlichen Kirche in England dauerte bis zu ihrer Fertigstellung 1472 rund 250 Jahre.

Im Norden des Münsters verläuft heute noch die aus dem 13. Jahrhundert stammende Stadtmauer, die dem Verlauf der römischen Befestigung folgt. Sie wurde auf aufgeschütteten Erdwällen gebaut, dort, wo immer noch einige der Zufahrtstraßen der Stadt enden. Weiter lesen …

Verkehrsregeln Großbritannien

Verkehr in LondenEgal ob Mietwagen oder eigenes Auto: wer sich in Großbritannien hinter das Steuer setzt, wird sich zuallererst an den Linksverkehr gewöhnen müssen. Das fällt leichter, wenn das Lenkrad auf der rechten Seite ist. Wer unsicher ist, sollte sich also lieber auf der Insel ein britisches Fahrzeug mieten, statt mit dem eigenen Auto anzureisen.

Neben dem Linksverkehr muss man sich auch an die Geschwindigkeitsangaben gewöhnen – diese erfolgen nämlich üblicherweise in mph (miles per hour) statt in Kilometern pro Stunde. 1 mph entspricht dabei ca. 1,6 km/h. Wer mit einem britischen Fahrzeug unterwegs ist, stößt hier nicht auf Probleme, denn dann wird auch auf dem Tacho die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde angegeben. Wer mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen vom Festland anreist, der muss entsprechend umrechnen. Weiter lesen …

Cotswolds–im Herzen von England

Cotswolds in EnglandZu den schönsten Reisezielen in England gehört die Region Cotswolds. Der Grund hierfür sind die charakteristischen, aus Kalkstein erbauten Städte und Dörfer inmitten einer hügeligen Landschaft.

Inmitten der hügeligen Landschaft zwischen Bath und Stratford-Upon-Avon liegen viele sehenswerte Städtchen aus honigfarbenen Häusern, pittoresken Kirchen und Bruchsteinmauern. Leider sind es zu viele, um sie alle aufzuzählen.

Zu den bekanntesten Schätzen der Cotswolds gehört das Dorf Bourton-on-the-Water. Das „Venedig der Cotswolds“ zeichnet sich durch viele kleine Brücken aus, die den Fluss Windrush überspannen. Außerdem gibt es in dem Ort viele traditionelle Teehäuser sowie einen alle vier Wochen stattfindenden Bauernmarkt. Weiter lesen …