Autobahnmaut in Portugal

Portugal verfügt über gut ausgebautes Straßennetz von Autobahnen (AE), Schnellstraßen (IP), untergeordneten Schnellstraßen (IC), Nationalstraßen (EN) und Landstraßen. Wie in vielen anderen EU-Ländern müssen auf den Autobahnen Mautgebühren entrichtet werden.

Bisher konnten Autofahrer mit ausländischem Kennzeichen den „Toll Service“, eine Art Prepaid Karte, bei der Zahlung der Maut verwenden. Diese kann zu einem Preis von 20 € erworben werden und ist ab dem Kauf für 3 Tage gültig. In der Regel gilt diese Vignette für eine beliebige oder eine im Voraus festgelegte Strecke.
196170_web_R_K_by_Jörg Klemme, Hamburg_pixelio.deDie Prepaid Karte ist an den sogenannten „Welcome Points“, bei Postämtern, Tankstellen und auch in einigen Hotels oder Tourismusbüros zu erwerben.

Für längere Aufenthalte ist hingegen „Via Verde Visitors“ vorgesehen. Bei dieser Variante wird ein elektronisches Gerät für einen bestimmten Zeitraum gemietet, das sowohl auf Strecken mit elektronischer Maut als auch auf Autobahnen mit herkömmlichen Mautstellen genutzt werden kann. Das Gerät ist mit einem Bankkonto verbunden, von dem die zu zahlenden Beträge automatisch abgebucht werden. Erhältlich ist das Gerät in allen Via Verde Stores, in den Geschäftsstellen von Via Verde sowie in Tankstellen. Die Gültigkeit beträgt 90 Tage, die jedoch verlängert werden kann.

Aber aufgepasst! Seit einiger Zeit findet man bei der Auffahrt zu einigen Autobahnabschnitten den Hinweis „Electronic toll only“. Das bedeutet, dass es auf diesen Strecken keine Mautschalter mehr gibt. Stattdessen werden die Autos am Anfang des jeweiligen Streckenabschnitts registriert und die Maut wird anschließend elektronisch bezahlt. …