Halteverbot

Tipps für den Umzug: Halteverbotszone beantragen

Umzug LKW HalteverbotszoneDie meisten Leute stehen bei jedem Umzug vor folgendem Problem: der ganze Hausstand ist sorgfältig verpackt, die Umzugshelfer sind zur Stelle doch vor der Haustür gibt es keinen Parkplatz für den Transporter. Ein wahr gewordener Alptraum, weil jeder zusätzliche Meter Laufweg unnötig Kraft und Mühe kostet. Ohnehin sind viele reguläre Parkplätze für LKW oder Transporter zu klein, da man beim Umzug mehr Platz benötigt, um sperrige Gegenstände zu transportieren.

Abhilfe schafft deshalb die Einrichtung einer Halteverbotszone, durch die ein beantragter Parkraum während des Umzugs uneingeschränkt zur Verfügung gestellt wird. So können Umzügler den Transporter oder LKW stressfrei be- und entladen. Die Halteverbotszone muss im Vorfeld, und zwar beim zuständigen Straßenverkehrsamt, dem Ortsamt oder dem Landratsamt beantragt werden. In der Regel ist das Aufstellen der Halteverbotsschilder im Preis mit inbegriffen. …

Ein paar Tipps für einen stressfreien Umzug

LKW Umzug TippsWer umzieht, der ist immer auch auf Hilfe anderer angewiesen. Deshalb heißt es Freunde und Familie mit einzuspannen, vor allem dann, wenn man den Geldbeutel nicht mit den Kosten für ein Umzugsunternehmen belasten möchte.

Damit der Umzug so reibungslos wie möglich verläuft, gibt es noch ein paar Dinge, die man im Voraus beachten sollte.

Zum Beispiel bietet der Umzug die einmalige Gelegenheit, sich von längst vergessenen und verstaubten Sachen zu trennen. Hat man sich dann einen genauen Überblick über die Menge des zu transportierenden Inventars verschafft, muss ein geeigneter Umzugstransporter gemietet werden. …

Scroll to Top