Oft technische Mängel bei Mietwagen auf Mallorca?

Mietwagen MallorcaMallorca und die anderen Baleareninseln beherbergen Jahr für Jahr mehr als 12 Millionen Urlauber, von denen die meisten mit dem Flugzeug anreisen. Um die Inseln dann bequem und nach eigenem Zeitplan zu erkunden, nutzen viele Besucher einen der zahlreichen Mietwagen auf Mallorca, Ibiza oder Menorca.

Wie viele Mietwagen es beispielsweise auf Mallorca gibt, ist nicht ganz klar, denn viele Autovermietungen lassen die Fahrzeuge auf dem Festland zu. Diese Autos tauchen dann in den offiziellen Statistiken für die Balearen nicht auf. In den letzten Jahren haben die Behörden einiges unternommen um den Mietwagenmarkt auf den Balearen zu regulieren und Urlaubern so schlechte Erfahrungen bei betrügerischen Anbietern zu ersparen. Doch noch ist nicht alles rosig und so fallen besonders auf Mallorca immer wieder Mietwagen mit technischen Mängeln auf. Weiter lesen …

Die Zukunft wird elektrisch

Elektro Auto MallorcaMallorca ist an und für sich der ideale Ort für Elektroautos: die Entfernungen auf der Insel sind nicht so groß, so dass man jedes Ziel mit einer Akkuladung erreichen kann. Wenn es genügend (Schnell-) Ladestationen gibt, dann sind Elektroautos eine leise und im Vergleich recht umweltfreundliche Alternative zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Weiter lesen …

Cabrera – etwas ganz Besonderes

Cabrera Mallorca SpanienCabrera ist mit rund 18,36 km² die kleinste bewohnte Insel der Balearen. Im Gegensatz zu Mallorca ist Cabrera jedoch kein Ort, an dem es riesige Hotelanlagen, zahlreiche Restaurants und lebendige Touristenorte gibt. Ganz im Gegenteil: Cabrera ist herrlich spartanisch und vor allem reich an wunderschönen Naturlandschaften. Das schroffe und unberührte Eiland ist Teil eines Archipels, das aus 18 kleinen Felsinseln besteht. Da Ziegen in den 50er Jahren die Insel größtenteils abgegrast haben, wird Cabrera auch als Ziegeninsel bezeichnet.

Anreise

Mallorca und Cabrera trennen laut Karte knapp 14 km. Diese werden von den meisten Mallorca-Urlaubern mit einem Ausflugsboot von Colònia de Sant Jordi zurückgelegt. Es sei denn, man hat ein eigenes Boot und macht sich selbst auf den Weg nach Cabrera. Jedoch dürfen Boote nur an bestimmten Bojen im Hafen anlegen und das auch nur mit einer Sondergenehmigung. Weiter lesen …

In Zukunft weniger Mietwagen auf Mallorca

Palma de Mallorca MietwagenMallorca und Mietwagen – das passt einfach gut zusammen! Kein Wunder, dass ein großer Teil der Buchungen auf mietwagen24.de für die Baleareninsel gemacht werden (dicht gefolgt übrigens von Buchungen für Ibiza und Sardinien).

Eine große Zahl von Mietwagen bringt für die Insel und ihre Bewohner auch eine große Zahl von Problemen mit sich. Dazu gehören unter anderem verstopfte Straßen, fehlende Parkplätze und Umweltschäden durch Abgase und wildes Parken. Besonders schwer wiegen diese Probleme im Sommer, wenn zum Teil 1,8 Millionen Touristen im Monat unterwegs sind zu Mallorcas Stränden und Sehenswürdigkeiten. Kein Wunder, dass die Inselregierung darüber nachdenkt, das Mietwagengeschäft auf Mallorca stärker zu regulieren bzw. zu begrenzen.

Bevor eine Obergrenze für Mietwagen auf Mallorca festgelegt werden kann, muss zuerst erfasst werden, wie viele Mietwagen auf der Insel unterwegs sind. Das gestaltet sich schwieriger, als man vermuten würde, denn zum Teil sind die Fahrzeuge auf dem Festland zugelassen. Experten schätzen, dass in den Sommermonaten knapp 100.000 Mietfahrzeuge auf Mallorca zur Verfügung stehen. Weiter lesen …

Ganz schön grün hinter den Ohren – Elektroautos auf Mallorca

Elektro Auto MallorcaMallorca soll grüner werden, so zumindest lautet das Vorhaben der Landesregierung, die eifrig an Plänen arbeitet, um den CO2-Ausstoß auf der Insel zu senken. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung soll mit Elektroautos getan werden. Wenn es nach der Regierung gehe, sollen innerhalb der nächsten 30 Jahre keine Benzin- und Dieselfahrzeuge mehr auf der Insel unterwegs sein. Ebenso soll zukünftig der Ausbau regenerativer Energiegewinnung vorangetrieben werden. Bisher wird der Großteil der Energie nämlich immer noch aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe gewonnen.

Das Vorhaben, mehr Elektroautos einzusetzen, scheint dabei gar nicht so unwahrscheinlich. Besonders zur Hauptsaison herrscht auf der Insel ein hohes Verkehrsaufkommen: neben Bussen sind zusätzlich viele Urlauber mit einem Mietwagen unterwegs. Dies stellt nicht nur eine Belastung für die Einwohner dar, sondern auch für die Umwelt. Es besteht also zumindest Handlungsbedarf. Weiter lesen …