Die Top 5 der Automuseen in Deutschland

Für die einen ist das Auto nur Mittel zum Zweck, für die anderen ist es der beste Freund, der mit größter Sorgfalt gehegt und gepflegt wird. Und wie es sich für einen guten Freund gehört, hat man manchmal auch mehrere davon. Die einen mögen Oldtimer, die anderen stehen auf neue Modelle. Wie gut also, dass es in Deutschland eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Automuseen gibt, die der Faszination Auto gewidmet sind. Im Folgenden werden Ihnen nun fünf Automuseen in Deutschland vorgestellt, die Mann und Frau sowie Jung und Alt unbedingt einmal gesehen haben müssen.

So sollten Sie auf jeden Fall das berühmt berüchtigte BMW-Museum in München besuchen. In gleich zwei Gebäudekomplexen, die sich zwischen dem bekannten Vierzylinder und der BMW Welt befinden, tauchen Sie in die beeindruckende Geschichte des Automobilherstellers ein und können sich von den wechselnden Ausstellungen immer wieder über neue Erkenntnisse freuen. Ausgestellt ist außerdem die gesamte Bandbreite von BMW, die vom Flugmotor über Motorräder bis hin zu legendären Automodellen wie dem 507 oder dem 3.0 CSL reicht.

Auf der Überholspur sind Sie definitiv im Porsche-Museum in Stuttgart. Dabei verspricht schon die imposante Außenansicht auf das Gebäude, dass man im Inneren Großes erwarten kann. Und tatsächlich kommt man beim Anblick der etwa 80 Renn-, Sport- und Serienfahrzeugen gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. So werden neben den Klassikern wie dem 356, dem 550, dem 911 oder dem 917 auch Fahrzeuge des 20. Jahrhunderts ausgestellt.