Prag

Prag – die „Goldene Stadt“

Blick auf PragOb Flieger, Mietwagen, Bahn oder Bus – nach Prag führen viele Wege. Das wissen auch die Besucher, die jährlich zu Millionen in die tschechische Metropole strömen.

Warum Prag so beliebt ist, kann leicht beantwortet werden. Die Hauptstadt Tschechiens ist eine der ältesten und größten Städte in Mitteleuropa. Den Zweiten Weltkrieg hat Praha weitestgehend unbeschadet überstanden – das historische Zentrum mit seinen unbeschreiblich schönen Sehenswürdigkeiten ist immer noch intakt. Seit 1992 gehört es zum Weltkulturerbe der UNESCO. …

Ein Ausflug nach Brno

Kathedrale Brno Brünn Brno, bzw. in deutscher Schreibweise Brünn, ist die zweitgrößte Stadt der Tschechischen Republik und lohnt allemal einen Ausflug. Mit dem Auto erreicht man das historische Zentrum Mährens von Prag oder von Wien aus innerhalb von gut zwei Stunden, fährt man in Dresden los, ist man knapp vier Stunden unterwegs.

Die markanteste Sehenswürdigkeit in Brünn ist ganz sicher die Burg Špilberk, eine Festung aus dem 13. Jahrhundert. Im Laufe der Jahre diente das Bauwerk als Königsburg, als berüchtigtes Gefängnis sowie später als Militärkaserne – heutzutage beherbergt es das sehenswerte Museum der Stadt Brünn. …

Unterwegs auf historischem Pflaster in Prag

Blick auf PragObwohl die tschechische Hauptstadt relativ klein ist, hat sie jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Meisten von ihnen befindet sich folglich auf engstem Raum, sodass man die Stadt auf jeden Fall zu Fuß erkunden sollte. Hinter jeder Ecke gibt es in Prag etwas Neues zu entdecken.

Um sich einen ersten Eindruck von der „Goldenen Stadt“ und ihren historischen Sehenswürdigkeiten zu verschaffen, bietet sich eine Bootsfahrt auf der Moldau an. Der Fluss verläuft direkt durchs Zentrum und führt an vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, wie der 600 Jahre alten Karlsbrücke, dem Prager Nationaltheater sowie der Prager Burg vorbei. Gleichzeitig hat man die Gelegenheit, die Aussicht bei einem erfrischenden tschechischen Bier zu genießen. …

Auf einen Kaffee in Prag

Zugegeben, wenn man an Prag oder an Tschechien denkt, dann kommt einem Kaffee wohl nicht als Erstes in den Sinn. Vielmehr ist es doch eigentlich die alte Bier-Tradition, die bei einer Städtereise für geschmackliche Erlebnisse sorgt.
Doch was viele Urlauber nicht wissen, ist, dass die goldene Stadt dennoch über wundervolle Cafés verfügt, die locker mit denen in Paris und Wien mithalten können. Überall in der Stadt findet man liebevoll renovierte historische Cafés vor, in denen sogar schon Albert Einstein oder Franz Liszt eingekehrt sind.

Kaffeetasse

Eines der schönsten Cafés der Stadt ist definitiv das Café Savoy, in dem man mit auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert genommen wird. Seien es die hohen Jugendstildecken, die riesigen Kristalllüster, der vergoldete Stuck oder die honigfarbigen Holzelemente, in diesem Café in der Altstadt lebt der Glanz vergangener Zeiten regelrecht wieder auf. Bekannt ist das Savoy vor allem für seine köstlichen Patisserien und Torten.

Internationales Flair versprüht hingegen das Globe Bookstore & Café. Überwiegend internationale Gäste finden sich in dem größten englischsprachigen Buchladen Prags ein, an dem sich außerdem ein helles und freundliches Cafés anschließt. Neben hausgemachten Kuchen und den gängigen Kaffee-Spezialitäten sorgt Live-Musik an den Wochenenden für eine besondere Atmosphäre.

Direkt gegenüber vom Nationaltheater befindet sich das Café Slavia, welches im schönsten Art-Deco-Stil erstrahlt. Dabei laden der lang gezogene Raum, die edle Innenausstattung sowie die riesige Fensterfront zum gemütlichen Verweilen ein. Zu den geschmacklichen Highlights zählt hier nicht nur ein frisch zubereiteter Kaffee, sondern auch die typisch böhmische Küche. Für klangvolle Momente sorgt ab 17 Uhr ein Klavierspieler.

Die schönsten Museen in Prag

Direkt an der Moldau gelegen versprüht die tschechische Hauptstadt Prag eine herrliche Atmosphäre, die Einheimische und Besucher gleichermaßen in ihren Bann zieht. Schon Mozart und Kafka waren sich der einzigartigen Wirkung bewusst und ließen sich in der goldenen Stadt zu einigen ihrer Werken inspirieren.

Die Vielfalt an imposanten Bauwerken, wie Kirchen, Palästen und Brücken, ist gigantisch. Genauso steht es um die wertvollen Kunstwerke, die in den unzähligen Museen und Galerien aufbewahrt und für Interessierte zugänglich gemacht werden.

Besuchen Sie während Ihres Aufenthalts doch einmal das Nationalmuseum, das am oberen Ende des Wenzelplatzes thront.

Eindrucksvoll umfangreiche Sammlungen aus den unterschiedlichsten Bereichen lassen wirklich keine Wünsche offen. Wärmstens zu empfehlen ist die Ausstellung über asiatische, afrikanische und amerikanische Kulturen, aber auch die Ausstellungen, die den weltberühmten Komponisten Bedřich Smetana und Antonín Dvořák gewidmet sind, sind unbedingt einen Besuch wert. …

Scroll to Top