Ratgeber Verkehr: Bußgelder in Großbritannien

Bußgelder in Großbritannien

Mit dem Mietwagen Bußgelder in Großbritannien vermeiden

Eine Reise nach Großbritannien setzt Urlaubs-Maßstäbe. Von architektonischen Sehenswürdigkeiten, über landschaftlich besonders reizvolle Gegenden und einer Vielzahl an kulturellen Highlights reicht die Spanne der bedeutenden Urlaubsziele. Umso wichtiger also, dass man sich seine Zeit gut einteilt und unnötige Dinge vermeidet. Dazu zählen in Großbritannien auch die Verkehrsverstöße, die teuer sind und so die Urlaubskasse empfindlich belasten können. Hier für Sie einige Bußgelder im Überblick:

Alkohol am Steuer

Zwar liegt die Promille-Grenze in Großbritannien mit 0,8 etwas höher als in Deutschland – die Strafen für das Überschreiten sind dafür allerdings umso empfindlicher. Bis zu 5820 € werden im Zweifelsfall fällig. Kein günstiger Spaß, der auch aufgrund der erhöhten Unfallgefahr dringendst unterlassen werden sollte. Weiter lesen …

Die Shetlandinseln

Lerwick, Rathaus ShetlandinselnIm Nordatlantik zwischen Norwegen und den Färöern befinden sich die Shetlandinseln, eine zu Schottland gehörende Inselgruppe. In der Vergangenheit hat sich der nördlichste Teil Großbritanniens als ein sehenswertes Glanzlicht erwiesen. Die Inseln sind nicht nur mit einer überwältigenden Natur gesegnet, sie beherbergen auch unzählige Zeugnisse einer 6000 Jahre alten Geschichte.

Außergewöhnlich groß ist die Anzahl prähistorischer Stätten. An Orten wie Jarlshof oder Scatness, beide auf der Hauptinsel Mainland, befinden sich einige der am besten erhaltenen britischen archäologischen Funde. Sie beweisen, dass Menschen schon vor 5000 Jahren auf der Insel gelebt haben. Ebenfalls auf Mainland befindet sich der Stanydale Temple. Weiter lesen …

Verkehrsregeln Großbritannien

Verkehr in LondenEgal ob Mietwagen oder eigenes Auto: wer sich in Großbritannien hinter das Steuer setzt, wird sich zuallererst an den Linksverkehr gewöhnen müssen. Das fällt leichter, wenn das Lenkrad auf der rechten Seite ist. Wer unsicher ist, sollte sich also lieber auf der Insel ein britisches Fahrzeug mieten, statt mit dem eigenen Auto anzureisen.

Neben dem Linksverkehr muss man sich auch an die Geschwindigkeitsangaben gewöhnen – diese erfolgen nämlich üblicherweise in mph (miles per hour) statt in Kilometern pro Stunde. 1 mph entspricht dabei ca. 1,6 km/h. Wer mit einem britischen Fahrzeug unterwegs ist, stößt hier nicht auf Probleme, denn dann wird auch auf dem Tacho die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde angegeben. Wer mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen vom Festland anreist, der muss entsprechend umrechnen. Weiter lesen …

Die Orkneys–magische Inseln im hohen Norden Schottlands

Orkney Inseln SchottlandBei den Orkney Inseln handelt es sich um einen aus 70 Inseln bestehenden Archipel vor der Nordküste Schottlands. Sie befinden sich dort, wo Schottland endet und eine Welt der Mythen und Legenden beginnt.

Diese stammen aus der geschichtsträchtigen Vergangenheit, beispielsweise als die Inseln zwischen dem 9. und 15 Jahrhundert unter norwegischem Einfluss standen. Genauso gibt es bereits Denkmäler aus prähistorischer Zeit. Nennenswert war die Ernennung der neolithischen Zeitzeugen zum UNESCO Weltkulturerbe 1999. Zu dem „Heart of Neolithic Orkney“ gehören unter anderen die Stones of Stenness, der Ring of Brodgar und das Maes Howe Cairn. Weiter lesen …

Die Isle of Skye

Isle of Skye SchottlandZu jeder Mietwagen-Rundreise durch Schottland gehört zwangsläufig auch ein Besuch der Isle of Skye dazu. Die größte Insel der inneren Hybriden ist durch die sogenannte Skye Brücke mit dem schottischen Festland verbunden, sodass man sie bequem mit dem Auto erreichen kann.

Das Besondere an Skye ist ihr beeindruckender Küstenverlauf, der von mehreren Halbinseln dominiert wird und die Insel aus der Luft wie ein Schmetterling aussehen lässt. Weiter lesen …