Was kostet AdBlue bei Mietwagen?

Was ist eigentlich AdBlue?

AdBlue-tank bei Diesel FahrzeugenAdBlue ist ein zusätzlicher Betriebsstoff für Dieselfahrzeuge, der der Abgasnachbehandlung dient. Dadurch kann die Menge der vom Auto ausgestoßenen Stickoxide um bis zu 90 Prozent reduziert werden.

Es handelt sich dabei um eine wässrige Lösung aus synthetischem Harnstoff, die aus einem zusätzlichen Tank dosiert in den Abgasstrom eingespritzt wird. Im Katalysator reagiert die Lösung dann mit den enthaltenen Stickoxiden. Bei Abgastemperaturen von mehr als 170° Celsius wird Ammoniak freigesetzt, der die schädlichen Stickoxide in Kohlendioxid, Wasserstoff und Stickstoff aufspaltet.

Das Ergebnis ist ein geringerer Kraftstoffverbrauch und weniger Stickoxid-Emissionen. Auch der Feinstaub-Ausstoß der Dieselfahrzeuge verringert sich durch AdBlue. Weiter lesen …

Auf Reisen einen Kanister Benzin für Notfälle mitführen? Eher nicht!

Tanken mit einem BenzinkanisterEinen Kanister mit Benzin oder Diesel für Notfälle hatten bis vor einigen Jahren viele Autofahrer und Autofahrerinnen im Kofferraum. Ohne Smartphone konnte man schließlich nicht jederzeit herausfinden, wo sich die nächste geöffnete Tankstelle befindet und nicht auf jede Tankanzeige im Auto war Verlass.

Die Frage nach der nächsten Tankstelle lässt sich heute mit Hilfe des Internets leicht beantworten und die Tankanzeigen bzw. Restreichweiteanzeigen in den modernen Fahrzeugen funktionieren recht zuverlässig. Das Mitführen eines „Notfallkanisters“ voll Benzin oder Diesel ist also in Deutschland nicht mehr unbedingt notwendig, es ist allerdings nach wie vor erlaubt. Wichtig ist dabei, dass die Kanister bestimmten Vorgaben entsprechen und dass sich im jeweiligen Behälter nicht mehr als 60 Liter Kraftstoff befinden. Weiter lesen …

Was muss ich beim Tanken im Ausland beachten?

Tanken Viele Urlauber erleben und genießen die schönste Zeit des Jahres mit dem Mietwagen. Doch wie schon beim eigenen Auto, kommt man nur mit vollem Tank ans gewünschte Ziel. Gerade und besonders im Ausland gilt es deshalb einiges zu beachten.

Gemäß dem Motto „Andere Länder, andere Sitten“, sprechen nämlich auch die Tanksäulen im Ausland eine andere Sprache. Während Reisende in Portugal beispielsweise zwischen Gasolina (Benzin) und Gasoleo (Diesel) unterscheiden, haben Großbritannien-Urlauber die Wahl zwischen Premium (Benzin) und Derv (Diesel). Es daher ratsam sich im Voraus die landestypischen Tankvokabeln zu notieren. Eine Fehlbetankung ist nämlich nicht nur teuer, sondern kann der lang geplanten Reise ein jähes Ende setzen. Weiter lesen …

Mallorca- viele neue Blitzer und eine neue Tankstelle

Fuß vom Gas!

Blitzer auf MallorcaMallorca-Urlauber aufgepasst! Wer mit dem Mietwagen auf der Insel unterwegs ist, sollte sich auf jeden Fall an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Am 2. Juli hat die spanische Verkehrsbehörde nämlich eine Liste veröffentlicht, die neue Standorte zur mobilen Geschwindigkeitsüberwachung enthält. Demnach wird neben den bereits bestehenden, festinstallierten Radarfallen zukünftig an weiteren 30 Abschnitten auf 26 Nebenstraßen kontrolliert. Grund dafür war die steigende Anzahl an Unfällen auf diesen Strecken.

Strecken, die zukünftig kontrolliert werden:

Weiter lesen …

Was muss ich beim Tanken in den USA beachten?

Tankstelle USADen Mietwagen haben Sie abgeholt, die Unterkunft gefunden und auch schon einiges von der Umgebung erkundet. Früher oder später werden Sie nun tanken müssen. Tanken in den USA ist natürlich kein Hexenwerk – ein paar Besonderheiten im Vergleich zu Europa gibt es aber doch und diese haben wir hier zusammengestellt.

Eventuell haben Sie in Großbritannien schon an einer petrol station oder filling station getankt – in den USA finden Sie stattdessen die gas station. In ländlichen Gebieten kann die nächste Tankstelle durchaus weit entfernt oder auch nachts geschlossen sein – wenn Sie abseits der großen Städte unterwegs sind sollten Sie also rechtzeitig an das Tanken denken. Weiter lesen …