Tempel

Elista – ein bisschen schräg, aber äußerst sehenswert

Elista RusslandIm südlichen Teil des europäischen Russlands – inmitten der Steppenlandschaft – liegt Elista, die Hauptstadt der autonomen Republik Kalmückien. Sie ist Europas einzige traditionell buddhistische und mongolischsprachige Region.

Das Besondere an der mehr als 100.000 Einwohner großen Stadt ist ihr Aussehen. So sieht Elista alles andere als russisch aus. Vielmehr erinnert hier alles eher an die Mongolei. Wohin man schaut stehen exotische Bauten mit asiatischen Ornamenten und Hausdächern im Pagodenstil. Genauso gibt es eine Reihe beeindruckender Statuen, die mystische Helden und Bogenschützen oder Erzähler und Sänger darstellen, die den Nationalepos der Mongolei, den „Dschangar“ zum besten geben. Hinzu kommen zahlreiche Monumente in den Straßen, die Buddha, Drachen oder Lotusblüten abbilden.

Nichtsdestotrotz spürt man hier und da einen sowjetischen Einschlag. So findet man in Elista einige Plattenbauten und Steinhäuser, auch wenn diese mit Plastiken, Pagodenbögen und Laternen verziert sind. …

Kultur direkt am Strand: Tulum in Mexiko

Tulum Mexiko Maya TempelMit einem Strandurlaub in Mexiko verbinden Urlauber in erster Linie Palmen, weiße paradiesische Sandstrände und kristallklares Wasser. Direkt an Kultur denken dabei wohl die Wenigsten.

Ein Ort, an dem ein Strandurlaub und Kultur jedoch eng beieinander liegen, ist Tulum. Etwas außerhalb der Stadt an der Riviera Maya befinden sich nämlich die Überreste eines Mayatempels, der nicht aufgrund seiner Größe bei Touristen beliebt ist, sondern vielmehr wegen seiner Lage. Die Mayaruinen stehen nämlich direkt an einem kleinen idyllischen Sandstrand und somit direkt am Karibischen Meer. …

Penang–ein Tipp für Kulturinteressierte und Genießer

Tempel Penang MalaysiaAn der Westküste der malaysischen Halbinsel gehört Penang zu den beliebtesten Reisezielen. Die Insel ist ein Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen, die man heute noch vielerorts spüren und erleben kann.

Die Hauptstadt Georgetown ist ein Ort, an dem die kulturelle Vielfalt besonders präsent ist. Benannt nach dem britischen Monarchen Georg III. hinterließen vor allem die Briten beeindrucke Spuren in der Stadt. Aus jener Zeit, als die Engländer auf der Insel ihre ersten Handelsposten errichteten und sie als Kolonie annektierten, stammen zum Beispiel die wunderschönen schneeweißen Gebäude sowie die Ruinen von Fort Cornwallis. Weitere Gebäude aus der Kolonialzeit sind die City Hall, der Supreme Court, die State Art Gallery sowie die St. George Church. …

Mit dem Mietwagen durch Sri Lanka

Sonnenuntergang Sri LankaDer Inselstaat im Indischen Ozean bietet alles für einen perfekten Urlaub: Kultur, Badespaß und jede Menge Natur. Das Einzige, was man dafür braucht, ist ein Mietwagen.

Mit dem Mietwagen erreicht man problemlos und ohne große Anfahrtswege eine große Anzahl der geschichtlichen und kulturellen Schätze Sri Lankas. Im ganzen Land zeugen historische Gebäude, prächtige Parkanlagen, alte Königsstädte sowie Tempel- und Klosteranlagen von einer Jahrtausend alten Geschichte. Einmalige Kulturstätten finden Mietwagenreisende zum Beispiel im Kulturdreieck vor. Die Städte Anuradhapura, Polonnaruwa, Sigiriya und Dambulla beherbergen bauliche Meisterwerke, imposante Buddhastatuen sowie beeindruckende Klosteranlagen. Lohnenswert ist außerdem ein Besuch von Kandy, der letzten Königsstadt von Sri Lanka. Dort steht nämlich ein Zahntempel. …

Asien pur im Osten von Thailand

Thailand Asien PhimaiSchon lange gehört Thailand zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Rund zehn Millionen Urlauber strömen Jahr für Jahr ins Land, um die Atmosphäre der paradiesischen und sonnenverwöhnten Strände zu genießen und darüber hinaus eine faszinierende Kultur kennenzulernen.

Als eine noch unentdeckte Schönheit präsentiert sich vor allem der Osten des Landes, der sogenannte Isaan. Die Region wird lediglich von 4 % der Reisenden besucht, obwohl sie jede Menge Naturschönheiten sowie kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. …

Scroll to Top