Mietwagen mit Notbremsassistent

Die Fahrt mit einem Mietwagen ist oft auch eine Gelegenheit neue Fahrzeugmodelle kennen zu lernen. Häufig sind – zumindest in höherklassigen Leihautos – Technologien verbaut, mit denen unsere Privatautos noch nicht ausgestattet sind. Viele von diesen Komfort- oder Assistenzsystemen werden von den Fahrzeugherstellern (noch) nicht serienmäßig angeboten. Sie sind also auch nicht jedem neuen Mietwagen zu finden.

Normalerweise bekommt man bei der Anmietung eine Einweisung in den Leihwagen. Dabei werden jedoch selten wirklich alle Funktionen des Autos besprochen. Wenn dann das Fahrzeug zum Beispiel selbstständig von Fernlicht auf Abblendlicht umschaltet oder ohne Zutun von Fahrer oder Fahrerin bremst, dann kann das erstmal für Verwirrung sorgen.

Sobald man sich an die verschiedenen Assistenzsysteme gewöhnt hat und weiß wie sie funktionen, liegen deren Vorteile in der Regel auf der Hand. Falls nicht, lassen sich die meisten dieser Funktionen auch abschalten.

Eine äußerst hilfreiche aber zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftige Unterstützung beim Fahren ist der Notbremsassistent bzw. die Notbremsfunktion. Weiter lesen …

Rückerstattung der Selbstbeteiligung: Wie funktioniert das?

Mietwagen ÜbergabeUnsere Aufgabe als Mietwagenpreisvergleich und Vermittler ist normalerweise erledigt, wenn unsere Kunden und Kundinnen den Mietwagen bei der Autovermietung abgeholt haben. Wenn sich nach der Anmietung noch einmal jemand bei uns meldet, dann meist, weil irgendetwas nicht geklappt hat oder noch unklar ist.

So lief das auch mit der Buchung von Brigitta S., die einen Mietwagen in Faro (Portugal) gemietet hatte. Nach der Rückkehr aus dem Urlaub hat sie sich an uns gewandt, weil die portugiesische Autovermietung nach einem Schaden am Fahrzeug ihre Mietkaution einbehalten hatte. Frau S. hatte zum Glück ein Angebot mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung im Schadenfall gebucht und wandte sich dann an unseren Kundenservice um diese Rückerstattung zu veranlassen.

Ein paar Wochen später haben wir noch einmal mit Frau S. telefoniert und dürfen ihren Erfahrungsbericht nun hier auf unserem Blog veröffentlichen. Weiter lesen …

Was muss ich bei einem Unfall mit dem Mietwagen im Ausland beachten?

Unfälle im Ausland mit dem MietwagenDer größte Teil der urlaubsfreudigen Deutschen verbringt seinen wohlverdienten Urlaub oftmals im Ausland und den am liebsten mit dem Auto. Doch andere Länder, andere Verkehrsregeln. Kein Wunder, dass es dort auch mal öfters knallt. Doch was tun, wenn man im Ausland einen Unfall hat? Was muss ich bei einem Unfall mit dem Mietwagen im Ausland beachten?

Das ist beim Unfall allgemein zu beachten

Zuallererst sollten Sie daran denken, auf keinen Fall ein Schuldgeständnis abzugeben. Rufen Sie außerdem die Polizei an, erst recht bei größeren Sachschäden und selbstverständlich auch bei Personenschäden. Des Weiteren sollten Sie nach Möglichkeit die Unfallstelle fotografieren, da diese bei einem eventuellen Streifall nützlich sein könnten. Weiter lesen …

Autounfälle vermeiden mit modernen Assistenzsystemen

Stau Rettungsgasse AutobahnEin großer Teil der Verkehrsunfälle (ungefähr ein Viertel) ist auf zu hohe Geschwindigkeiten und / oder zu geringem Abstand zu anderen Fahrzeugen zurückzuführen. Da liegt es nahe, diese Unfallursachen mit Hilfe moderner Assistenzsysteme zu verhindern.

Die Fahrzeughersteller haben dabei unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema. Somit verhalten sich die Mietwagen, die mit den entsprechenden Systemen ausgestattet sind, nicht alle gleich, wenn die Geschwindigkeit zu hoch und der Abstand zu Vordermann bzw. Vorderfrau zu niedrig ist. Weiter lesen …

Notrufsystem eCall ist Pflicht für Neuwagen in der EU

Notrufsystem eCallAlle Automodelle, die seit dem 31. März 2018 in der EU neu zugelassen werden (also eine Typengenehmigung erhalten), müssen nun mit dem elektronischen Notrufsystem eCall ausgestattet sein. „eCall“ steht dabei für „emergency call“, also für „Notruf.

Es besteht keine Pflicht ältere Modelle mit eCall nachzurüsten.

Wie funktioniert eCall?

Das Notrufsystem nimmt über eine integrierte SIM-Karte telefonisch Kontakt zur nächsten Rettungsstelle auf wenn sich ein Unfall ereignet, der die Airbags auslöst. Dabei wird eine Sprachverbindung zur Rettungsstelle hergestellt (im Fahrzeug befindet sich ein Mikrofon), außerdem werden einige Daten automatisch an die Rettungsstelle übermittelt. Zu diesen Daten gehören: Weiter lesen …