Mietwagen Island finden

Loading...
Loading...
Erweiterte Suchoptionen
Fahrzeugkategorie
Inklusivleistungen
Fahrzeugkategorie

Bewertungen von Urlaubern über mietwagen24.de

  • Bewertung von Anna P. am 05.11.2015
    Das Mädchen, das uns am Flughafen abgeholt hat war leider sehr unfreundlich.
  • Bewertung von Juergen S. am 19.06.2013
    Leider ziemlich weiter Weg vom Pier zum Vermieter.Abholung am Schiff wäre öptimal!
  • Bewertung von Tilmann d. am 17.05.2013
    U.A.: Unkoordiniert, lange Wartezeiten und vorgebliche Nachberechnung wegen Nichtakzeptanz des Vouchers...

Erfahrungsberichte über Island

Mietwagen-Bewertungen von Kunden für Kunden.

Das sagen Kunden über mietwagen24.de und die Autovermietungen in Island. Leihwagen bei mietwagen24.de finden und buchen, vor Ort abholen und nach der Miete bewerten.

Zufriedenheit mietwagen24.de

100% unserer Kunden sind "sehr zufrieden".
>>> Ermittelt aus 8 Bewertungen <<<

Mietwagen Island - Preisvergleich auch ab dem Flughafen

Machen Sie jetzt den Mietwagen Preisvergleich und buchen Sie Ihren günstigen Leihwagen in Island. Wir suchen für Sie die günstigste Autovermietung sowohl bei international renommierten als auch bei auf den lokalen isländischen Markt spezialisierten Anbietern. Sie erhalten alle wichtigen Informationen für Ihre Automiete in Island und können die Leistungsangebote zahlreicher Partner auf einen Blick miteinander vergleichen.

Mit dem Mietwagen Island erkunden

Wo gibt es auf Island überhaupt eine Autovermietung? Der Überblick über alle Mietwagen Stationen auf Island hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Anmietortes für Ihren Mietwagen.

Island in Kürze

  • Amtssprache: Isländisch; Pflicht-Fremdsprachen: Englisch, Dänisch
  • Hauptstadt: Reykjavik
  • Einwohnerzahl: 332.529
  • Politischer Status: Republik, parlamentarische Demokratie
  • Zeitzone: GMT
  • KFZ-Kennzeichen: IS
  • Landeswährung: Isländische Kronen (ISK)
  • Internationale Vorwahl: +354

Mit dem Mietwagen Island erkunden

Island muss man einfach hautnah erlebt haben. Der vulkanische Inselstaat, der nur wenige Kilometer vom nördlichen Polarkreis entfernt ist, hat schon jeden Besucher vollkommen verzaubert, der die faszinierende Landschaft, die malerischen Fjorde, die beeindruckenden Geysire und reizvollen Städte wie Reykjavik das erste Mal zu Gesicht bekommt.

Island – aufsehenerregende Landschaften

Island ist Magie pur. Der 103.000 Quadratkilometer große Inselstaat beeindruckt mit einer atemberaubenden Vulkanlandschaft, die im Laufe der Vergangenheit zahllose sehenswerte Highlights entstehen ließ. Der nördliche und westliche Teil des Landes offenbart malerische Fjordlandschaften, die Hobbyfotografen buchstäblich in ihren Bann ziehen. Bootstouren sind diesbezüglich perfekt, um den zerklüfteten Küstengebieten des Adlerfjords und des Gletscherfjords aus nächster Nähe zu erleben. Beste Reisezeit sind die Sommermonate, wenn das Thermometer etwa 13 Grad Celsius erreicht und die Sonne auch in der Nacht nicht untergeht. Island wird auch als Land der Vulkane bezeichnet, die überall auf der Insel verteilt und größtenteils noch aktiv sind. Die höchsten Krater sind der Hvannadalshnúkur, Kverkfjöll und Snæfell, die der isländischen Landschaft ein unverwechselbares Gesicht verleihen. Wer nach Island reist, möchte auch einen hautnahen Eindruck von den rauschenden Wasserfällen bekommen, die mit lautem Getöse die Schluchten hinabdonnern. Aufsehenerregendste Kaskade ist wahrlich der Dettifoss, der zwar nicht der höchste, aber der stärkste Wasserfall des Landes ist. Stehen Besucher am Rande dieses Naturwunders, können sie regelrecht beobachten, welche Geröllmassen das Wasser mit sich bringt, was an der dunklen Färbung sichtbar wird. Hauptattraktion sind die wasserspeienden Geysire, die Island ausmachen. Die heißen, unterirdischen Quellen befinden sich hauptsächlich im Tal Haukadalur, im Südwesten des Landes. Hier bekommen Touristen den Großen Geysir und Strokkur zu Gesicht, die mit einer gewaltigen Kraft an der Erdoberfläche austreten und herrliche Fotomotive abgeben.

Keflavik – die „Treibholzbucht“

Keflavik ist ein wunderschöner, idyllischer Ferienort an der Südwestküste Islands. Die kleine Hafenstadt zieht zahllose Urlauber an, die die Ruhe des Landes in vollen Zügen genießen wollen. Der Ort eignet sich hervorragend für gemütliche Spaziergänge oder Bootstouren entlang der Küste. Hier können Besucher von frischen Fischdelikatessen probieren oder einen Rundgang durch die Stadt unternehmen, in der über 8.000 Menschen beheimatet sind. Urlauber kommen an der Kirche Keflavíkurkirkja vorbei, die im Jahre 1915 erbaut und besonders hell gestaltet wurde. Ein Abstecher zum Hafen ist ein absolutes Muss, um den Leuchtturm, ein altes Fischerdenkmal und ein rotes Gebäude zu besichtigen, in dem einst der dänische Kaufmann Peter Duus zu Hause war.

Reykjavik – isländische Hauptstadt

Reykjavik ist nicht nur Hauptstadt, sondern auch schönstes Reiseziel des Landes. Die Großstadt ist vor allem wegen ihrer Hallgrímskirkja bekannt, die außerordentlich beeindruckend konstruiert wurde. Genauso aufsehenerregend tritt das Konzerthaus Harpa in Erscheinung, das eine gläserne Außenfassade und eine Gesamtfläche von etwa 28.000 Quadratmetern besitzt. Wer den schönsten Ausblick über Reykjavik genießen möchte, stattet dem Warmwasserspeicher Perlan einen Besuch ab, wo die Gäste auch in einem empfehlenswerten Drehrestaurant speisen können.

Verkehrsregeln auf Island

In Island gilt Rechtsverkehr. Das Fahren abseits der Pisten und Straßen ist verboten. Die Straßen durchs Hochland der Insel sind nur von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Zudem dürfen Fahrten durchs Hochland nur mit einem Allrad-Fahrzeug durchgeführt werden. Die Hochlandstrecken sind mit einem "F" gekennzeichnet. Auch die Straßen 550 (Kaldidalur) und 35 (Kjölur) dürfen nur mit einem Allrad-Fahrzeug befahren werden. Beachten Sie bei Hochlandfahrten auch, dass Tankstellen häufig sehr weit auseinander liegen. Entsprechend sollte der Mietwagen rechtzeitig vollgetankt werden.

Herkömmliche Asphaltstraßen mit einer ein- oder zweistelligen Nummerierung können hingegen mit allen Mietwagen-Fahrzeugen befahren werden.

Geschwindigkeitsbegrenzungen

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 80 - 90 km/h

Halten Sie sich außerdem an die lokalen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Bereits bei einer Überschreitung der Geschwindigkeit von 6 - 10 km/wird es teuer (bis zu 30 €). Die Höchststrafe liegt bei 950 € samt einem dreimonatigen Führerscheinentzug. Bezahlt wird an Ort und Stelle.

Artikel zum Thema Island in unserem Reiseblog:

Kleiner Sprachführer Island

Obwohl die meisten Menschen auf Island über gute Englischkenntnisse verfügen, schadet es nicht, die Bewohner mit ein paar Brocken Isländisch für sich zu gewinnen.

Wichtige Vokabeln sind:

  • Hallo: halló!
  • Guten Tag: daginn oder góðan daginn; góðan dag (nachmittags)
  • Tschüss: bæ, bless
  • Auf Wiedersehen: sjáumst, verið þið sæl
  • Ja: já
  • Nein: nei
  • Danke: takk
  • Bitte: gerðu það
  • Entschuldigung: fyrirgefðu
  • Diesel: dísill
  • Automatikfahrzeug: sjálfskipting bíll
  • Versicherung: trygging
  • Was kostet ...?: hvað kostar...?
  • Können Sie mir das erklären?: getur þú útskýrt þetta fyrir mér?

Weitere Informationen für Ihren Urlaub in Island

Lust auf einen Urlaub mit dem Geländewagen? mietwagen24 vermietet auch den geländetauglichen BMW X5 oder den flotten Audi Q7. Finden Sie Ihren Mietwagen Island.