Die Costa da Morte in Galizien

Galizien LeuchtturmGanz im Nordwesten Spaniens zwischen Malpica und dem Kap Finisterre befindet sich die Costa da Morte, die – auch wenn ihr Name es nicht vermuten lässt – einen herrlich entspannten Urlaub verspricht. Den Namen „Todesküste“ hat der Abschnitt wegen seiner schwierigen Bedingungen für Seefahrer erhalten, die immer wieder in Schiffbrüchen resultierten.

Davon ist heute nichts zu merken, wenn man hier die Atlantikküste entlang fährt, vorbei an Klippen, Leuchttürmen und Fischerdörfern. Von den Klippen bieten sich spektakuläre Aussichten auf den Atlantik. Zugegeben, weiter südlich sind die Temperaturen höher und das Meer ruhiger, aber dafür wurde dieser Landstrich vom Massentourismus verschont und man kommt in den Genuss ursprünglicher Natur und kleiner, intakter Fischerdörfer. Weiter lesen …

Ein Roadtrip auf der Südinsel Neuseelands

 Lake Matheson, New ZealandGletscher und Regenwald, Küste und 3000 Meter hohe Berge, Robben und Pinguine – dies und einiges mehr erwartet einen auf einem Roadtrip entlang der Westküste von Neuseelands Südinsel. Die Fahrt führt ungefähr 650 Kilometer auf dem State Highway 6 von Westport nach Queenstown.

Los geht es im Städtchen Westport an der Mündung des Buller River und als erstes besuchen wir Cape Foulwind mit seiner großen Pelzrobbenkolonie, bevor wir an der Tauranga Bay halten und dort die Aussicht auf den Naturhafen Tauranga Harbour genießen. Weiter lesen …

Natur pur in Manitoba

Straße durch ManitobaEin echtes Paradies für Naturfreunde und Outdoorsportler aller Art ist die kanadische Provinz Manitoba. Immerhin hat die Provinz mehr als 100.000 Seen, endlose Prärie- und Tundralandschaften, dichte Wälder und lange Flüsse zu bieten.

Erkunden lässt sich die atemberaubende und abwechslungsreiche Natur auf vielerlei Art: schnell mit dem Auto, (wahrscheinlich) um einiges langsamer bei einer Radtour, vom Wasser aus beim Paddeln oder ganz schlicht zu Fuß beim Wandern. Wer bei Kanada nur an Wasser und Wälder denkt wird überrascht sein, im Spruce Woods Provincial Park in Manitoba auf eine Wüste mit 30 Meter hohen Sanddünen zu treffen. Weiter lesen …

Wanderung entlang der Ostküste Mallorcas

Wandern - 364628_web_R_K_by_Sebastian Staendecke, ideas-ahead.de_pixelio.deWandererrouten gibt es auf Mallorca zu Hauf – egal ob lang oder kurz, mit oder ohne Steigung, durchs Gebirge oder entlang der Küste, es gibt für jeden Anspruch die passende Route.

Eine eher kürzere Wanderung, die am Anfang ein bisschen Klettern erfordert führt im Osten Mallorcas in der Gemeinde Manacor von der Cala Romàntica zur Cala Varques. Etwa 90 Minuten braucht man für die 3,5 Kilometer entlang der Küste und man sollte auf jeden Fall genug zu Trinken mitnehmen und für Sonnenschutz sorgen, denn Schatten gibt es unterwegs keinen. Weiter lesen …

Verkehrsregeln in Schweden

Verkehrsschild SchwedenDas Fahren auf schwedischen Straßen ist recht entspannt, was zum einen an der Fahrweise der Schweden und zum anderen an den im Verhältnis zu Deutschland recht leeren Straßen liegt. Verkehrsregeln gibt es in Schweden natürlich trotzdem und daran halten sollte man sich auf jeden Fall.

Die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten in Schweden betragen innerorts 50 km/h, 70 km/h auf Landstraßen und auf Autobahnen darf man 110 km/h fahren, wenn nichts anderes angezeigt wird. Für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen und auch für PKW mit Anhänger gelten abweichende Regelungen. Weiter lesen …