5 Highlights in Mailand

Sehenswürdigkeiten Mailand Castello SforzescoFür das kommende Jahr gibt es eine Stadt, die zu Recht eine Anwärterin auf den Titel der sehenswertesten Metropole Europas ist. Die Rede ist von Mailand, denn vom 1. Mai bis zum 31. Oktober findet dort die Weltausstellung EXPO 2015 statt. Zweifellos ist die norditalienische Stadt immer eine Reise wert, doch 2015 eben im ganz besonderen Maße. Dabei ist es die Mischung aus antiken Gebäuden und modernen Wolkenkratzern sowie Geschichte und kultureller Vielfalt, die Mailand so attraktiv macht. 5 Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss, gibt es hier.

Das Wahrzeichen der Stadt ist und bleibt der Mailänder Dom. Der Grundstein des Sakralbaus wurde bereits 1386 gelegt, obwohl sich das Gebäude bis ins 19. Jahrhundert stetig verändert hat. Heute gilt er als ein großartiges Erzeugnis lombardischer Gotik. Besonders faszinierend sind die knapp 3500 Figuren, die das Dach zieren sowie das fünfschiffige Innere, das von riesigen Glasfenstern beherrscht wird.

Weiterhin gehört das Castello Sforzesco zu den beeindruckendsten Bauwerken Mailands. Die Burg war einst die Residenz der beiden Herrscherfamilien der Stadt, der Viscontis und der Sforzas. Der Bau begann 1368 mit der Errichtung eines Kastells an der Stadtmauer, ehe Ende des 15. Jahrhunderts weitere repräsentative Gebäude folgten. Die Anlage diente sogar als Vorbild für den Kreml in Moskau. Heute kann die Museumsanlage im Inneren hinter dem Waffenhof kostenlos besichtigt werden.

Die gute Stube der Stadt ist hingegen die Galleria Vittorio Emanuele II. Das Gebäude ist ein weltlicher Tempel aus Stein, Glas und Stahl, das zwischen 1865 und 1877 von Giuseppe Mengoni erbaut wurde. Im Inneren der Galerie befinden sich heute Bars, Restaurants sowie unzählige Geschäfte, die zum Stöbern und Verweilen einladen.

Zu den kulturellen Highlights von Mailand gehört indes das Museo Poldi-Pezzoli, das angeblich schönste Museum der Stadt. Das Privatmuseum ist in dem Haus des Barons Gian Giacomo Poldi-Pezzoli untergebracht und beherbergt Werke u. a. von Botticelli, Mantegna und Cranach.
Ein letzter Ausflugstipp ist der Mercatone del Naviglio Grande am Ufer des gleichnamigen Flusses. Der Antiquitäten- und Flohmarkt findet zwischen September und Juni immer am letzten Sonntag eines Monats statt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top