Versicherung greift nicht bei grob fahrlässiger Beschädigung des Mietwagen

AutounfallWer einen Mietwagen bucht, achtet normalerweise nicht nur darauf das passende Auto auszuwählen, sondern auch auf das mitgebuchte Versicherungspaket. Die meisten Mietwagenangebote beinhalten von Hause aus einen Kaskoschutz mit einer Selbstbeteiligung – die Höhe der Selbstbeteiligung ist dann abhängig von der gebuchten Fahrzeugkategorie und dem Anmietland und unterscheidet sich von Autovermietung zu Autovermietung.

Viele Vermieter bieten Zusatzversicherungen an, mit denen der Selbstbehalt im Schadenfall auf Null reduziert werden kann. Eine andere Möglichkeit sich gegen Schäden am Mietwagen abzusichern ist eine Zusatzversicherung, die einem die Selbstbeteiligung im Nachhinein wieder erstattet, wenn sie denn fällig wurde. Weiter lesen …

Mietwagen Mallorca mit technischen Mängeln

Mietwagen MallorcaMallorca und die anderen Baleareninseln beherbergen Jahr für Jahr mehr als 12 Millionen Urlauber, von denen die meisten mit dem Flugzeug anreisen. Um die Inseln dann bequem und nach eigenem Zeitplan zu erkunden, nutzen viele Besucher einen der zahlreichen Mietwagen auf Mallorca, Ibiza oder Menorca.

Wie viele Mietwagen es beispielsweise auf Mallorca gibt, ist nicht ganz klar, denn viele Autovermietungen lassen die Fahrzeuge auf dem Festland zu. Diese Leihautos tauchen dann in den offiziellen Statistiken für die Balearen nicht auf. In den letzten Jahren haben die Behörden einiges unternommen um den Mietwagenmarkt auf den Balearen zu regulieren und Urlaubern so schlechte Erfahrungen bei betrügerischen Anbietern zu ersparen. Doch noch ist nicht alles rosig und so fallen besonders auf Mallorca immer wieder Mietwagen mit technischen Mängeln auf. Weiter lesen …

Gefährliche „Blow Ups“ – plötzlich bricht die Straße auf

Stau auf der AutobahnSeitdem der größte Teil der Mietwagen mit gut funktionierenden Klimaanlagen ausgerüstet ist, ist das Autofahren selbst bei großer Hitze einigermaßen entspannt. Doch auch wenn man selbst im angenehm temperierten Mietwagen sitzt, sollte man auf negative Auswirkungen der Hitze auf den Straßenverkehr vorbereitet sein, z.B. auf sogenannte „Blow ups“.

Blow ups entstehen bei länger anhaltender Hitze auf Betonstraßen – meist sind Autobahnen betroffen. Die Betonplatten dehnen sich aus, die Fugen halten dem Druck nicht mehr stand und die Straßendecke hebt sich an. Im schlimmsten (und seltenen) Fall können so Erhebungen von mehr als 50 cm Höhe entstehen. Weiter lesen …

Warum man mit dem Mietwagen Portugal erkunden sollte

Blick auf eine Bucht an der AlgarvePortugal ist nicht besonders groß (im Vergleich zum Nachbarland Spanien) und zumindest die Orte in der Nähe der Küste sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln ganz gut zu erreichen. Dennoch denken wir, dass ein Urlaub mit dem Mietwagen in Portugal die beste Variante ist das Land zu entdecken.

Natürlich behaupten wir das nicht einfach so, sondern wir können das auch begründen! Weiter lesen …

Tipps zum Autofahren im Sommer

Klimaanlage MietwagenDie meisten Autos (und damit fast alle Mietwagen) haben mittlerweile eine Klimaanlage, so dass lange Autofahrten im Sommer nicht mehr so schweißtreibend sind, wie sie es früher waren. Wenn man außerdem noch ein paar Tipps und Hinweise beachtet, steht dem Sommervergnügen nichts mehr im Wege!

Keine Kinder und keine Tiere im Auto warten lassen

Eigentlich sollte das jedem Autofahrer und jeder Autofahrerin bewusst sein, dennoch rückt die Polizei jedes Jahr in den Sommermonaten aus, um Kinder und Haustiere aus überhitzten Autos zu befreien. Geparkte Autos heizen sich in der Sonne auf – schnell werden im Inneren des Wagens Temperaturen von mehr als 50° C erreicht. Weiter lesen …