5 seltsame Verkehrsregeln aus aller Welt

Stopp Schild Rote Ampel„Andere Länder, andere Sitten.“ Dieser Spruch trifft natürlich auch auf den Straßenverkehr zu. Grundsätzlich sollte man sich immer mit den lokalen Gegebenheiten vertraut machen, bevor man sich in der Fremde hinter das Steuer eines Mietwagens setzt. Damit Sie wissen was auf Sie zukommen könnte, haben wir hier schon einmal 5 skurrile Verkehrsregeln zusammengetragen.

Passionierten Griechenlandurlaubern sind sie bestimmt schon aufgefallen, die seltsamen Halteverbotsschilder mit einer bzw. zwei senkrechten Linien: die Schilder mit einer Linie gelten in geraden Monaten, die mit zwei Linien in ungeraden. Da man im Urlaub ja gern mal die Zeit vergisst, ist hier also Vorsicht geboten um kein Knöllchen zu riskieren.

Bevor Sie sich in Dänemark hinter das Steuer setzen sind Sie verpflichtet, sich von der Funktionstüchtigkeit Ihres Fahrzeugs zu überzeugen. D.h. alle Lampen, Blinker und Scheibenwischer müssen vor Fahrtantritt überprüft werden. Außerdem überzeugen Sie sich vor dem Losfahren bitte davon, dass niemand unter Ihrem Auto liegt!

In Kroatien ist es verboten volle Benzinkanister im Auto zu transportieren. Was man aber auf jeden Fall – auch als ausländischer Fahrer – im Fahrzeug mitführen muss, ist ein Set mit Ersatzglühbirnen für die Scheinwerfer.

Bei einem Land von der Größe Chinas drängt sich der Gedanke an eine Mietwagenrundreise quasi auf, um wenigstens einen Bruchteil des Landes entdecken zu können. Allerdings darf in China nur Auto fahren, wer einen chinesischen Führerschein hat. Um diesen zu erhalten muss der Inhaber oder die Inhaberin eines europäischen Führerscheins nicht nur eine beglaubigte Übersetzung der nationalen Fahrerlaubnis vorlegen, sondern auch einen theoretischen Führerscheintest bestehen. Zu diesem wird man jedoch nur dann zugelassen, wenn man eine Aufenthaltserlaubnis für China für mindestens sechs Monate hat. Möglicherweise muss man also auf andere Fortbewegungsmittel ausweichen und das Auto gleich inklusive Fahrer mieten.

Falls Sie mal in Australien unterwegs sind und unbedingt Heu transportieren wollen: nehmen Sie sich dazu ein Taxi. Es ist nämlich verboten, Heu im eigenen Fahrzeug zu transportieren. Inwiefern das auch für Mietwagen gilt, wissen wir leider nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top