Alkoholverbot an der Playa de Palma

Playa de Palma Die Inselregierung der Balearen hat in den letzten Jahren einige Gesetze und Vorschriften erlassen, die dazu dienen sollen, die Auswirkungen des Partytourismus auf Umwelt und Anwohner zu verkleinern.

Dazu gehört seit Frühling 2016 auch ein – teilweises – Alkoholverbot. Ganz konkret: der Alkoholkonsum auf offener Straße ist verboten, genauso wie der Verkauf von alkoholischen Getränken in der Zeit von Mitternacht bis 8 Uhr morgens in Geschäften, Automaten und durch fliegende Händler. Diese Regelung gilt nicht an allen Orten Mallorcas, sondern in von der Regierung festgelegten Interventionszonen, zu denen z.B. der Paseo Marítimo in Palma gehört, Teile von Can Pastilla und auch die Playa de Palma.

Der Ausschank von Alkoholika in Bars oder Diskotheken ist von der neuen Regelung nicht betroffen, es darf also auch weiterhin gefeiert, getanzt und getrunken werden. Nur eben nicht überall. Wer gegen das Verbot verstößt, für den sieht das Gesetz Strafen von bis zu 3.000 Euro vor. In erster Linie geht es der Regierung dabei um Abschreckung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top