Auf nach Capri!

Capri ItalienIm Golf von Neapel liegt Capri, die exklusivste und für viele Urlauber auch die schönste Insel Italiens. Touristenmagnet Nummer 1 ist die Blaue Grotte mit ihren verführerischen Blauschattierungen des Wassers sowie den magischen Farbspielen, die durch das vom Wasser reflektierten Sonnenlicht entstehen.

Trotzdem ist die“ Grotta azzura“ nicht die einzige Naturschönheit, die Capri zu bieten hat. Es gibt zum Beispiel noch andere geheimnisvolle Grotten zu entdecken. Eine von ihnen ist die Grotta Matromania, die bereits vor der römischen Epoche als Versammlungsort für Riten und vorchristliche Praktiken genutzt wurde.

Das natürliche Wahrzeichen der Insel ist hingegen der Arco Naturale am Pizzo Lungo. Der gewaltige Felsbogen liegt an der Ostküste von Capri und hat seine Form den zahlreichen Erosionen zu verdanken. Außerdem ist der Felsbogen ein sagenumwobener Ort, da Legenden zufolge Geister nachts durch die beeindruckende Öffnung des Bogens fliegen sollen.

Ein letztes Naturhighlight, das bei keinem Capri-Urlaub fehlen darf, ist der Garten Giardini di Augusto, der einst dem Kaiser Augustus gehörte. Seine besondere Lage ermöglicht einen atemberaubenden Blick auf die Serpentinen der Via Krupp, die steil nach unten zur Badebucht Marina Piccola führen. Gleichzeitig befindet sich in der Parkanlage das Lenin-Denkmal des italienischen Bildhauers Giacomo Manù.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top