Badeseen rund um Berlin

Badessen rund um BerlinLange hat er auf sich warten lassen, nun ist er da: der Sommer in Berlin! Und mit ihm zieht es die Großstädter nicht nur in die Parks und Cafés, sondern auch in die Freibäder und zu den Badeseen. An besonders heißen Tagen kann es an den Wasserquellen in der Stadt schon mal eng werden. Wie gut, dass es nicht nur in Berlin, sondern auch in der Umgebung zahlreiche Badeseen gibt, die für Abkühlung sorgen. Die besten 5 stellen wir hier vor:

Rangsdorfer See

In Brandenburg südlich von Berlin liegt der Rangsdorfer See in der gleichnamigen Gemeinde. Für Badebesucher ist das Strandbad in Rangsdorf die erste Anlaufstelle. Hier lädt eine große Liegewiese mit bunten Strandkörben zum Faulenzen und Baden ein. Da das Wasser relativ flach ist, kommen vor allem Familien mit kleinen Kindern auf ihre Kosten. Wer seine Auszeit am Wochenende hingegen sportlich verbringen möchte, der kann am Rangsdorfer See verschiedenen Wassersportaktivitäten nachgehen. Am See gibt es einen Bootsverleih und einen Seesportclub, in dem man Segeln lernen kann.

Störitzsee

In der Nähe von Spreenhagen-Hartmannsdorf (Brandenburg) liegt hingegen der Störitzsee. Er liegt inmitten des Grünheider Wald- und Seengebiets und hat zwei Badestellen zu bieten. Zum einen den kleinen, öffentlichen Badestrand, der über einen Waldweg zu erreichen ist, zum anderen den Badestrand im Störitzland, der gegen einen geringen Eintrittspreis genutzt werden kann. Außerdem haben Besucher im Störitzland die Möglichkeit, die Volleyball- und Tischtennisplätze zu nutzen. Zudem gibt es einen überwachten Nichtschwimmer-Bereich.

Summter See

In der Nähe von Blankenfelde gilt der Summter See immer noch als Geheimtipp. Dabei hat der See gleich mehrere Badestellen zu bieten. Neben einer flachen Liegewiese gibt es eine Reihe kleiner Sandstrände. Einen Kiosk oder ein Café sucht man am Summter See hingegen vergeblich, dafür genießen Besucher hier die herrliche Idylle abseits des Großstadttrubels.

Gorinsee

Im Landkreis Barnim gehört der Gorinsee zu den beliebtesten Ausflugszielen von Bade-Besuchern. Der See ist ebenfalls von Wäldern gesäumt. Zudem verfügt der Gorinsee über einen großzügigen Badestrand. Wer hingegen lieber aktiv sein möchte, kann sein Glück beim Surfen versuchen oder die Wälder in der Umgebung bei einer Wanderung erkunden.

Wernsdorfer See

Der Wernsdorfer See liegt in einem Naturschutzgebiet. Aufgrund dessen gelten dort auch bestimmte Regeln. Das Baden ist nur an ausgeschilderten Stellen möglich. Darüber hinaus ist der See ideal zum Wandern, Radfahren, Walken und Laufen geeignet.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top