Český ráj, das böhmische Paradies

Prachovsky SkalyÜbersetzt heißt Český ráj „böhmisches Paradies“ und paradiesisch ist es hier, inmitten von Bergen und Tälern, zwischen dramatischen „Felsenstädten“ und kühlen Bächen. Insgesamt erstreckt sich dieses Paradies auf einer Fläche von mehr als 1500 km² zwischen den Ortschaften Mladá Boleslav, Jičín, Nová Paka und Semily.

Aktivurlauber finden in der Mittelgebirgslandschaft Český ráj alles was das Outdoor-Herz begehrt – man kann hier ausgezeichnet Klettern und Paragliden oder beispielsweise Wander- und Radtouren unternehmen. Wen es auf´s Wasser zieht, der leiht sich ein Kanu oder ein Floß und fährt damit auf dem Fluss Jizera. Taucher können ihrem Hobby im gefluteten Steinbruch Jesenný nachgehen. Diejenigen, die sich ganz entspannt einen Überblick verschaffen möchten, machen eine Ballonfahrt.

Nicht nur Naturliebhaber kommen in Český ráj auf ihre Kosten, die Gegend ist auch reich an kulturellen und historischen Höhepunkten. Hierzu gehört auf jeden Fall das Symbol der Gegend, die Burg Trosky aber auch das Schloss Sychov im neugotischen Stil und die Burg Humprecht oberhalb des Ortes Sobotka.

Das Böhmische Paradies ist von vielen Orten in Süd- und Ostdeutschland aus gut zu erreichen. Von Dresden ist es ungefähr 200 Kilometer entfernt und bis Nürnberg ist es in etwa doppelt so weit. Ein Urlaub im ältesten Naturschutzgebiet der Tschechischen Republik lässt sich auch gut mit einem Besuch in der Hauptstadt des Landes verbinden, bis Prag sind es nämlich kaum mehr als 100 Kilometer.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top