Das beste Bier Tschechiens

Tschechien von seiner schönsten Seite zu erleben, bedeutet sich auf eine spannende Reise durch eine vielfältige Kultur zu begeben und automatisch in die berühmt berüchtigte Bierkultur einzutauchen. Dabei erwecken die über 100 Brauereien in den Regionen Böhmen und Mähren den Eindruck, dass man in unserem Nachbarland bestimmt das beste Bier der Welt braut. Ob dies tatsächlich der Fall ist, ist natürlich Geschmackssache. Sicher ist aber, dass wohl an keinem anderen Ort der Welt so viel und so gerne Bier getrunken wird.

Für die Tschechen ist und bleibt das Bier das Nationalgetränk Nummer 1. Dabei ist die außerordentlich gute Qualität der Zutaten Hopfen, Malz und Brauwasser für den Erfolg des tschechischen Gebräus verantwortlich. Besonders für zwei Biersorten ist das Land weltweit bekannt. Eines von ihnen ist das Pils, das in der westböhmischen Stadt Pilsen gebraut wird. Seit 1842 wird das beliebte Getränk in Pilsen untergärig hergestellt, wobei das Brauwasser aus einem 80 Meter tiefen Brunnen gefördert wird. Besonders imposant sind die Keller, die auf einer Länge von neun Kilometern in den Fels gehauen sind.

Neben Pilsen beweist aber noch ein anderes Fleckchen von Tschechien einen genauso guten Biergeschmack. So beweist die südböhmische Stadt Ceske Budejovice, das auch hier ein richtiges Spitzenbier gebraut wird. Besser bekannt ist das berühmte Bier unter dem Namen Budweiser, dessen Produktion einer langjährigen Tradition folgt. Wenn Sie selbst das Geheimnis hinter dem Duft des erlesenen mährischen Malzes und des Saazer Doldenhopfens lüften möchten, ist eine Brauereibesichtigung also ein absolutes Muss.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top