Der Rote Blitz von Mallorca

Zwischen Palma und Sóller ist „Der Rote Blitz“ ein guter Grund, um den Mietwagen einfach mal stehen zu lassen. Bei diesem handelt es sich nämlich um eine elektrische Schmalspurbahn, die seit 1912 zwischen den beiden Städten verkehrt und auf einer Strecke von 27 Kilometern durch die wunderschöne Naturlandschaft Mallorcas fährt.

Soller Mallorca Während mit dem „Roten Blitz“ in den 60er Jahren hauptsächlich Orangen in die mallorquinische Hauptstadt transportiert wurden, sind es heute neugierige Urlauber.
Mit Palma im Rücken macht sich der Zug auf den Weg Richtung Gebirge. Dabei durchquert er eine wunderschöne Landschaft aus Olivenhainen, Mandelplantagen und grasenden Schafen. Ganz besonders schön ist die Fahrt zur Mandel- oder Orangenblüte Ende Januar. Dann präsentiert sich das Tal von Sóller nämlich mit einem farbenfrohen Blütenkleid.

Obligatorisch ist auch ein Stopp inmitten der Bergwelt am Mirador del Pujol d’en Banya. Hier bekommen Urlauber für ein paar Minuten die Gelegenheit ein Erinnerungsfoto von der beeindruckenden Kulisse der majestätischen Bergen und der Umgebung zu schießen.

Anschließend geht es weiter nach Sóller. Von dort kann man dann mit der Straßenbahn ins nahgelegene Port de Sóller fahren oder einfach durch Sóller selbst bummeln. Dabei sollte man auf keinen Fall einen Besuch der Pfarrkirche Sant Bartomeu vergessen, die sich direkt im Stadtzentrum befindet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top