Die Arctic Winter Games in Grönland

GrönlandGrönland ist die größte Insel der Welt und in jedem Fall ein lohnendes Reiseziel. In diesem Jahr finden in Nuuk, der grönländischen Hauptstadt, die Arctic Winter Games statt. Das Sportevent zieht viele junge Athleten an, die sowohl in modernen als auch in traditionellen Sportarten gegeneinander antreten.

Dabei dienen die alle zwei Jahre stattfindenden Spiele nicht nur als sportliches, sondern auch als soziales Event, das die Menschen in der Arktis zusammenbringen soll – das nächste Mal im März 2016.

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das sportliche Ereignis auf Hochtouren. Schließlich will man der Welt mit den Winterspielen zeigen, wie reich an kultureller Vielfalt die kleine Metropole in der Arktis ist. Zu den bedeutendsten Elementen der Arctic Winter Games gehören die „Arktischen Sportarten“. Sie haben ihren Ursprung in den alten Inuitsportarten und wurden im Laufe der vergangenen Jahrhunderte transformiert, sodass sie heute regionale Unterschiede aufweisen. Obwohl es die Disziplinen, wie Akratcheak (inuitische Luftsprungtechnik), Armdrücken und Fingerhakeln, noch nicht zu Olympia geschafft haben, sind sie dennoch sehr unterhaltsam.

Interessierte haben sogar die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und den Athleten bei den Wettkampfvorbereitungen über die Schultern zu schauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top