Die Belgischen Ardennen

Hochmoor Hohes vennBelgien gehört nicht unbedingt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen, dabei hat das Nachbarland Urlaubern Einiges mehr zu bieten als Bier und Pommes Frites.

Das größte Hochmoor Europas im Hohen Venn, zum Beispiel. Um diese beeindruckende Moorlandschaft zu erkunden empfiehlt sich eine geführte Wandertour. Diese führt dann über Moorpfade und Holzstege entlang einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt. Als Ausgangspunkt dieser Wanderungen bietet sich das Naturzentrum Botrange an, das übrigens mit 694 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt Belgiens ist.

Eine ganz andere Landschaft erlebt man zum Beispiel im Tal der Ourthe, die sich dem einen oder anderen Schloss und an verschiedenen Abteien entlang windet. Die Ourthe und andere Flüsse in den Ardennen eignen sich hervorragend für Kanutouren.

Oder man besucht die kleinste Stadt der Welt. Die Residenzstadt Dunbuy hat gerade einmal 400 Einwohner und lockt mit einer malerischen (kleinen) Altstadt mit Fachwerkhäusern.

Ebenfalls in den belgischen Ardennen befindet sich S. Hubert – die „Hauptstadt der Jagd“ zieht jedes Jahr Jäger aus ganz Europa an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top