Die Langsamkeit entdecken in Lappland

See Schwedisch LapplandWer fernab von Großstädten die Hektik des Alltags hinter sich lassen möchte, der ist in der schwedischen Provinz Västerbotten genau richtig. Die Landschaft wird bestimmt durch Seen und Wälder sowie durch Moor- und Sumpfgebiete.

Das heißt aber nicht, dass es im Norden Schwedens keine touristischen Attraktionen gibt! In Norsjö, 160 Kilometer nördlich von Umeå, können Besucher ein Stück der ehemals längsten Seilbahnstrecke der Welt befahren. Damals führte die Seilbahn 96 Kilometer lang von Boliden nach Kristinenberg. Sie diente dem Transport von Materialien, sowie von Gold und Erzen.

Die heute noch betriebene Strecke ist 13,613 Kilometer lang und führt von Örträsk nach Mensträsk. Die Fahrgäste sitzen in Gondeln mit Platz für vier Personen und wenn man möchte, dann bucht man das Lunchpaket mit Rentierschinken und Kartoffelsalat für ein Picknick in luftiger Höhe.

Knapp zwei Stunden ist man mit 11 Km/h unterwegs, immer zwischen 7 und 26 Meter über dem Erdboden. Unter einem wechseln sich Wälder mit Mooren und Sümpfen und Seen ab. Auf jeden Fall bekommt man Vögel zu sehen, während man gemütlich über die Landschaft hinweg zuckelt und wenn man Glück hat sieht man auch eine Rentierkuh mit ihrem Jungen und vielleicht sogar einen Elch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top