Die Laurentian Berge

Fotolia_94109335_XSEin Reisetipp für alle die Aktivurlaub an der frischen Luft mögen, sind The Laurentians, oder auf Französisch Les Laurentiedes, in der kanadischen Provinz Quebec. Sie befinden sich nördlich von Montreal und sind von dort aus mit dem Mietwagen gut zu erreichen.

Im Winter locken die 13 Skigebiete zahlreiche Besucher aus Kanada und aller Welt in die Laurentinischen Berge, aber auch im Sommer stellt die Bergkette ein beliebtes Reise- oder Ausflugsziel dar.

Auf einem Gebiet von 22.000 km² erstrecken sich Hügellandschaften und Berge, der höchste ist 1166 Meter hoch. Zum Schutz der Natur wurden in den Laurentians 3 Nationalparks eingerichtet: im La-Mauricie-Nationalpark gibt es beispielsweise mehr als 150 Seen und Teiche, im Parc national du Mont-Tremblant leben unter anderem Schwarzbären, Elche und Rotfüchse. Der kleinste der drei Parks ist der Parc national des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie mit zahlreichen Wasserfällen des Flusses Malbaie. Der höchste von ihnen ist 350 Meter hoch und ist im Winter, wenn er zugefroren ist, ein beliebtes Ziel für Alpinisten.

Wer den Sommer in den Laurentians verbringt, der kann bzw. muss sich entscheiden zwischen Aktivitäten wie wandern und Kanu fahren, campen und angeln. Besonders beliebt bei Familien mit Kindern ist ein Ausflug in den Mont Saint-Sauveur Parc Aquatique, einen Freiluft-Wasserpark mit Rutschen und Stromschnellen. Etwas trockener geht es in dem Hochseilgarten Acro-Nature mit seinen Seilrutschen und Hängebrücken zu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top