Die Trulli von Alberobello

Alberobello TrulliAlberobello ist eine Stadt in Apulien (Italien), genauer gesagt in der Provinz Bari. Auf den ersten Blick gar nicht so besonders, wenn man bedenkt dass die rund 10.000 Einwohner große Ortschaft vor allem von Landwirtschaft und Viehzucht geprägt ist.

Was Alberobello auf den zweiten Blick dennoch so einzigartig macht, ist das besondere Stadtbild. Jährlich kommen nämlich unzählige Touristen in die Stadt, um die berühmten Trulli zu besichtigen. Diese sind das Wahrzeichen des gesamten Itra-Tals, das im Dreieck der Provinzen Bari, Brindsi und Taranto liegt.

Bei den Trulli handelt es sich um runde, weiß getünchte Steinhäuser, die mit konischen Dächern versehen sind. Das Wort Trullo (Singular) bezeichnet eigentlich nur das Dach, der gesamte Bau wird stattdessen „Casèdde“ genannt. Die Bauweise der „Zipfelmützenhäuser“ geht dabei auf den prähistorischen Ursprung primitiver Kulturen zurück, die einige tausend Jahre vor Christus gelebt haben. Deshalb wurde Alberobello von der UNESCO 1996 auch zum Weltkulturerbe erklärt. Im historischen Zentrum von Alberobello können heute 1.000 solcher Häuser bewundert werden, im gesamten Itra-Tal sind es rund 5.000.

Besonders sehenswert ist der zweistöckige Trullo Sovrano. Er liegt im neueren Teil der Stadt und beherbergt ein interessantes Museum, in dem die Geschichte sowie der Aufbau der Trulli erklärt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top