Ein Hauch von Frankreich in Kanada

Kanada Blick auf OttawaGemessen an der Fläche ist Kanada der zweitgrößte Staat der Erde und ein Traum für alle Naturliebhaber, Aktivurlauber und Abenteuerlustige. Kaum ein anderes Land auf dieser Erde bietet Urlaubern eine so abwechslungsreiche Naturkulisse und gleichzeitig tolle, sehenswerte Städte an der West- und Ostküste. Besonders der Osten des Landes besticht neben den schier endlosen Weiten der Wildnis mit zahlreichen Städten, die vor allem für ihre architektonische Vielfalt bekannt sind

Für viele Besucher, die Kanada kennen und lieben gelernt haben, zählt Québec daher zu den schönsten Städten des Landes. Direkt am Sankt- Laurenz Strom gelegen besticht die Stadt vor allem durch ihre herrliche Altstadt mit ihren gepflasterten Gässchen und den kleinen Restaurants, die einen Hauch von Paris und des typisch französischen Flairs versprühen. Nicht zu verfehlen ist in der Stadt auch die Kathedrale Notre-Dame-de-Québec, die unter anderem die älteste Pfarrkirche Nordamerikas ist.

Eine weitere Stadt, in der sich Kanada als besonders französisch erweist, ist Montreal. Gelegentlich bekommt man dort nämlich mit Englisch-Kenntnissen einige Probleme, da weniger als 20 % der 1,6 Millionen Einwohner in erster Linie Englisch sprechen. Nichtsdestotrotz tut dieser Umstand der Schönheit Montreals keinen Abbruch. So gilt besonders das von unterschiedlichen Baustilen geprägte Stadtbild als ausgesprochen reizvoll. Hervorzuheben ist hier sicherlich die wunderschöne Altstadt Vieux-Montréal, in der sich mit dem Seminar des Supizianerordens aus dem Jahr 1687 das älteste Bauwerk der Stadt befindet. Ebenso sehenswert sind dort auch das Rathaus und die riesige Markthalle Marché Bonsecours, die stolze 163 Meter lang ist und über eine nicht übersehbare Kuppel verfügt.

Zum Abschluss darf natürlich auch ein Besuch der kanadischen Hauptstadt Ottawa nicht fehlen, die in der Region die einzige offiziell zweisprachige Stadt ist. Zu den architektonischen Highlights gehören hier definitiv die Parliament Buildings auf dem Parlamentshügel, von denen der imposante Peace Tower sowie die bezaubernde Parlamentsbibliothek besonders herausstechen. Außerdem lohnt sich ein Ausflug in die Nationalgalerie oder zur beeindruckenden Cathédrale Notre-Dame d’Ottawa.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top