Ein London-Trip zum kleinen Preis!

London günstig KurztripBei einem Städtetrip nach London kommt einem wohl nicht gerade das Wort „günstig“ in den Sinn. Seien es die Preise für die Unterkunft, für das Essen oder für die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wer in die Hauptstadt Großbritanniens fährt, kann sich auf kostspielige Tage einstellen.
Doch auch in dieser Metropole sind Hopfen und Malz nicht ganz verloren, da man bekanntermaßen ja in jeder Stadt das eine oder andere Pfund sparen kann.

Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, dass Sie London auch mit einem kleinen Geldbeutel in vollen Zügen genießen können.

Spätestens seit der Traumhochzeit von Prinz William und Kate Middleton ist die Kirche Westminster Abbey das Highlight eines jeden London-Aufenthalts. Besonders stolz ist daher auch der Eintrittspreis, der mit 18 GBP zu Buche schlägt. Was viele Besucher aber nicht wissen, ab 17 Uhr ist der Eintritt frei und man kann nebenbei beim Evening Song den engelsgleichen Stimmen des Kirchenchores lauschen.
Während in den Londoner Kirchen generell Eintritt verlangt wird, kann man viele Museen und Kunstgalerien hingegen kostenlos besuchen. Entsprechend lohnt sich ein aufwandsfreier Besuch der Tate Modern, der National Gallery sowie des Natural History Museums.

Wer sich in London fortbewegen möchte, der tut dies in erster Linie mit der U-Bahn. Da diese aber den Geldbeutel schnell um einige Pfunde leichter macht, sollte man sich unbedingt die Oyster Card zulegen. Diese macht automatisch den günstigsten Tarif ausfindig, sodass einige Fahrten nur noch die Hälfte des normalen Preises kosten.
Eine wesentlich günstigere Variante ist hingegen die Fahrt mit einem der legendären Doppeldeckerbussen, bei der man gleich noch eine Stadtrundfahrt geboten bekommt. Mit den Nummern 11 und 15 kommt man nämlich an den meisten Sehenswürdigkeiten vorbei.

Nach einer Sightseeing-Tour für Sparfüchse wird es nun Zeit den knurrenden Magen zu besänftigen. Bei den teilweise happigen Preisen kann einem der Appetit aber auch ganz schnell wieder vergehen. Wer bei einem Städtetrip durch London dennoch nicht hungern möchte, der sollte gegenüber der Westminster Abbey im St. Thomas‘ Hospital vorbeischauen. In dem (Krankenhaus)-Restaurant wird zu dem wirklich guten Essen ein toller Ausblick auf das Parlamentsgebäude serviert.
Weitere kostengünstige Alternativen sind die kulinarischen Angebote in China Town, im East End oder in einem typisch britischen Pub.

Schließlich ist auch ein Low-Budget-Abend in London möglich. Gerade im Sommer locken kostenlose Open-Air-Konzerte am Trafalgar Square oder auf Hampstead Heath am Kenwood House unzählige Besucher an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.