Ein Roadtrip durch die kanadischen Rocky Mountains

Banff Nationalpark KanadaIm Westen Kanadas gehören die Rocky Mountains zu den beliebtesten und sicherlich auch zu den spektakulärsten Reisezielen. Sie liegen in den Provinzen Alberta und British Columbia und verfügen über fünf beeindruckende Nationalparks. Von denen gehören vier zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Auf jeden Fall sind die Nationalparks fünf gute Gründe, sich einen Wagen zu mieten und die spektakuläre Natur zu erkunden. Zwei von ihnen stellen wir Ihnen hier vor!

Der Banff National Park

Der Park wurde 1885 gegründet und ist somit Kanadas ältester Nationalpark. Die Gründe, warum jährlich mehr als 5 Millionen Besucher vorbeischauen, ist aber nicht sein beachtliches Alter, sondern das Columbia-Eisfeld, das mit einer Größe von 325 Quadratkilometern zu den größten Eisansammlungen südlich des Polarkreises gehört. Darüber hinaus ist der Park die Heimat von rund 250 Vogelarten. Hinzu kommen jede Menge Großtierarten, wie Elche, Wölfen, Kojoten oder Schwarzbären.

Der Jasper-Nationalpark

In dem 1905 gegründeten Park gehört sicherlich der 2.285 Meter hohe Whistler Mountain zu den sehenswertesten Highlights. Er liegt in der Nähe der Ortschaft Jasper und ist von wundervollen Wanderwegen umgeben. Besonders empfehlenswert sind die Wege durch den schmalen und bis 55 Meter tiefen Maligne Canyon. Etwa 30 Kilometer südlich der Stadt befinden sich außerdem die Athabasca Falls, die eine Wasserfallhöhe von rund 23 Metern aufweisen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top