Tipps für einen Tag in Coimbra

Coimbra Portugal SehenswürdigkeitenDie Universitätsstadt Coimbra, deren Gebäude sich zum Teil an einem Berghang schmiegen, besticht zum einen durch ihre romantische Lage am Rio Mondego. Zum anderen versprüht sie den Charme längst vergangener Zeiten, denn das Stadtbild wird von vielen mittelalterlichen Bauwerken und Häusern bestimmt. Außerdem gilt sie als kulturelles und intellektuelles Zentrum von Portugal, schließlich haben sich angesehene Dichter und Schriftsteller dort für ihre Werke inspirieren lassen.

Und obwohl man in Coimbra locker mehrere Tage verbringen könnte, kann man die Schönheit dieser Stadt auch schon an einem einzigen erleben. Die schönsten Sehenswürdigkeiten gibt es hier!

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Coimbra gehört die Kirche Santa Cruz im historischen Zentrum. Das einstige Augustinerkloster wurde zwar 1131 erbaut, doch heute besticht sie mit einem beeindruckenden Renaissance-Portal, die ein Meisterwerk der Bildhauerkunst darstellt. In direkter Nähe befinden sich außerdem die romanische Kathedrale Sé Velha sowie die nicht minder sehenswerte Stadthalle.

Anschließend sollte man sich unbedingt eine kleine Verschnaufpause gönnen, denn in der Gegend befinden sich zahlreiche Restaurants, Bars, Cafés und Geschäfte, die zum Verweilen einladen.
Nach einer Mittagspause gilt es anschließend die renommierte Universität mit dem barocken Uhr- und Glockenturm zu besichtigen, der 1730 erbaut wurde. Das Universitätsgelände liegt am höchsten Punkt der Altstadt und beherbergt außerdem die Biblioteca Joanina, die angeblich 300.000 kostbare Bücher enthalten soll, und die Kapelle São Miguel. Ein weiteres Highlight ist dort auch die Via Latina, ein imposanter Säulengang aus dem 18. Jahrhundert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top