Eine Mietwagen Rundreise entlang der Oder

die-oderIm wunderschönen Tschechien entsprungen, fließt die Oder durchs ebenso schöne Polen und mündet nach etwa 866 Kilometern als Grenzfluss zwischen Polen und Deutschland schließlich in das zur Ostsee gehörende Stettiner Haff. Auf ihrer beachtlichen Länge durchläuft der Fluss herrliche Landschaften und unter anderem auch sehenswerte Städte. Wenn Sie dem Oder-Verlauf mit dem Mietwagen folgen werden Sie schnell feststellen, dass Sie in der einen oder anderen Stadt sogar einen längeren Zwischenstopp einlegen sollten.

Entsprungen im mährischen Odergebirge in Tschechien sollten Sie dem Flussverlauf der Oder etwas mehr als 30 Kilometer folgen bis Sie mit dem Mietwagen Ostrava, die drittgrößte Stadt des Landes, erreichen. Dabei besticht die Stadt vor allem durch ihre architektonischen und technischen Sehenswürdigkeiten. Angefangen beim Bergbaumuseum Hornické muzeum müssen Sie sich unbedingt auch das Industriemerkmal Witkowitzer Eisenwerke im Stadtteil Vítkovice anschauen. Ebenso bewundernswert ist das 1930 eröffnete Rathaus von Moravská Ostrava, von dessen Turm man auf die gesamte Stadt blicken kann.

Zurück im Mietwagen können Sie Ostrava verlassen und dem mitteleuropäischen Strom etwa 10 Kilometer folgen. Bei einem Blick auf die Ortsschilder werden Sie feststellen, dass Sie Tschechien hinter sich gelassen haben und sich nun im wunderschönen Polen befinden. Dort sollten Sie der Oder nun durch Schlesien folgen bis Sie schließlich in die Stadt Breslau gelangen. Nicht zu verfehlen sind dort der berühmte Breslauer Dom, die vom Baumeister Peschel erbaute Sandkirche sowie die St. Martinkirche. Außerdem nicht zu übersehen sind das wunderschöne Rathaus, das Breslauer Puppentheater und die Oper sowie letztendlich auch die imposante Kaiserbrücke.

An der Neißemündung bei Ratzdorf markiert die Mitte der Oder dann bis zur Nationalparkstadt Schwedt/Oder die Grenze zwischen Polen und Deutschland. Wenn Sie dem Flussverlauf nun mit dem Mietwagen gefolgt sind und Schwedt/Oder erreicht haben, werden Sie schnell merken, dass sich die Stadt als ein wahrer Geheimtipp entpuppt. Atemberaubend ist hier nämlich nicht nur der herrliche Nationalpark Unteres Odertal und der Europäische Hugenottenpark mit diversen Barock-Skulpturen, sondern auch die bemerkenswerten Bauwerke. Demnach sollten Sie sich unbedingt den Berlischky-Pavillon, das Gebäude des Amtsgerichtes, die Burgruinenanlage Vierraden, den Ermelerspeicher (Tabakspeicher) sowie das Jüdische Ritualbad mit dem Tempeldienerhaus anschauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top