Frühlingserwachen auf Mallorca!

Palma de Mallorca HafenBekanntlich ist der Frühling die beste Jahreszeit, um das sonst so im Sommer überlaufene Mallorca zu besuchen. Nicht nur, dass die Preise im Vergleich zur Hochsaison moderater sind, auch das Klima ist herrlich mediterran und lässt die vielfältigen Landschaften in ihren schönsten Farben erstrahlen.

Genau das sind auch die Gründe, warum Naturliebhaber, Erholungssuchende und Sportler die Insel in der Nebensaison für sich entdeckt haben.

Mit bis zu knapp 1.5000 m hohen Bergen ist das Tramuntana Gebirge beispielsweise ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderungen oder Mountainbikefahrten.

Genauso empfehlenswert sind die Wander- und Radwege im Norden Mallorcas. Hier sind es aber weniger die Gipfelstürmer, die auf ihre Kosten kommen, sondern diejenigen, die wilde Küsten, idyllische Buchten und die Naturparks im nördlichen Hinterland bevorzugen.

Lohnenswert ist Mallorca sicherlich auch für leidenschaftliche Golfspieler. Die Baleareninsel verfügt über mehr als 20 herrliche Plätze, die jährlich Golftouristen aus aller Welt anziehen.

Zwischen den Aktivitäten sollte sich Urlauber dennoch die Zeit nehmen, um sich ein wenig Kultur zu gönnen. Lohnenswerte Städte sind zum Beispiel Alcúdia und Pollença, da diese über viele historische Bauwerke bzw. über deren Überreste verfügen. Gleichzeitig präsentieren sie ihren Besuchern ein vielfältiges kulturelles Angebot, zu dem unter anderem interessante Ausstellungen und abwechslungsreiche Konzerte gehören.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top