Geheimtipp: Skifahren in Slowenien

Skifahren in SlowenienBei der Planung des nächsten Skiurlaubs, denken die meisten von uns an Skigebiete in der Schweiz, in Österreich oder in Deutschland. Der eine oder andere möchte nach Frankreich oder Italien, aber kaum jemand denkt an Slowenien, obwohl das Skilaufen dort eine lange Tradition hat. Schon im 17. Jahrhundert sind die Slowenen nämlich auf zwei vorne nach oben gebogenen Holzbrettern und mit einem Knüppel zum Steuern und Stützen die Hänge hinunter gefahren.

Das Land zwischen den Alpen und Adria verfügt über hervorragende Wintersportgebiete und das zu moderaten Preisen. Die besten Skigebiete befinden sich im Norden des Landes. Sie ziehen sich von den Julischen Alpen über die Savinjer Alpen bis hin zum Pohorje-Gebirge und bieten dabei jede Menge Möglichkeiten für Abfahrtski, Langlauf, Rodeln, Schneeschuhwandern und Eisklettern.

Einer der bekanntesten und traditionsreichsten Wintersportorte ist Kranjska Gora. Das niedliche Alpendorf liegt im Dreiländereck zwischen Italien, Österreich und Slowenien und verspricht auf 125 Hektar Wintersportspaß pur. Das Winterwunderland ist mit 20 Liftanlagen ausgestattet und bietet unterschiedliche Pisten, die für Anfänger, Familien, Profis und Snowboarder gleichermaßen geeignet sind.

Auf Langläufer wartet hingegen ein rund 40 Kilometer langes Netz gut präparierter Loipen.
Zusätzlich werden Urlaubern auch abseits der Pisten zahlreiche Aktivitäten geboten. Dazu gehören zum Beispiel Schnee-Rafting, Tourenski, Hundeschlittenfahrten, Snowbike-Fahren, Tages- oder Nachttouren mit Schneeschuhen sowie Schneemobil-Ausflüge und Eisklettern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top