Heiß, heißer, am heißesten – Der Hot-Springs-Nationalpark in Arkansas

Quelle Nationalpark Arkansas USAMietwagen-Rundreisen durch die USA erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das Land auf der anderen Seite der Welt hat nicht nur eine unendlich große Anzahl an verschiedenen Naturschauspielen und -schönheiten zu bieten, sondern auch jede Menge kontrastreiche Städte, die jeweils ihren ganz eigenen Charme besitzen.

Arkansas

Der US-Bundesstaat Arkansas gehört zu den Südstaaten und trägt den Beinamen „The Natural State“. Das an sich ist kaum verwunderlich, schließlich ist Arkansas nichts anderes als reich an beeindruckenden Naturlandschaften. Neben majestätischen Gebirgszügen (Orzark Mountains und Ouachita Mountains), weiten Ebenen und fruchtbaren Deltas (Mississippi) kann der US-Bundesstaat 52 Nationalparks sein Eigen nennen. Sie sind das Paradies für Aktivurlauber, Sportbegeisterte und Erholungssuchende.

An der Quelle: Hot-Springs-Nationalpark

Der Hot-Springs-Nationalpark gehört zu den bekanntesten Nationalparks in Arkansas. Er liegt am Rande der Ortschaft Hot Springs und der Ouachita Mountains. Das Besondere an dem Park sind die 47 Thermal-Quellen, die 62°C heiß aus dem Hot Springs Mountain treten. Sie sind für ihre heilende Wirkung bekannt und das nicht erst seit ihrer kommerziellen Erschließung vor über 120 Jahren. Schon die Indianer nutzten die heißen Quellen, um Wunden oder andere Beschwerden zu kurieren. Für sie war das Quellgebiet ein heiliger Ort, an dem es keine bewaffneten Auseinandersetzungen gab.

Auch heute noch sind die Menschen von den heilenden Wirkungen der Thermal-Quellen überzeugt – 45 der heißen Quellen werden auf 35 bis 40°C herabgekühlt und für 17 Badehäuser in der Stadt Hot Springs (Central Avenue) genutzt. Sogar einige Brunnen werden in der Stadt mit gekühltem Quellwasser versorgt. Das geruchs- und geschmacksfreie Wasser wird dort eifrig in Plastikflaschen angefüllt und von den Menschen zur inneren Kur verwendet. Die beiden anderen Quellen können hingegen an ihrer natürlichen Austrittsstelle besichtigt werden.

Was es sonst noch zu sehen gibt

Die heilenden Thermal-Quellen sind nicht das einzige Highlight, das der Nationalpark Reisenden mit dem Leihwagen zu bieten hat. Was den Nationalpark ebenso attraktiv für Besucher macht, sind die von Mischwäldern bedeckten Gebirgszüge. Sie sind besonders bei Wanderern beliebt. Im Hot-Springs-Nationalpark gibt es nämlich ein über 30 km langes Wandernetz, das sich überwiegend durch die hügelige Waldlandschaft erstreckt und an tollen Aussichtspunkten vorbeiführt.

Während einer Wanderung wird man mit ein bisschen Glück auch dem einen oder anderen Waldbewohner begegnen. In dem Hot-Springs-Nationalpark gibt es Füchse, Waschbären, Hasen, Erd- und Baumhörnchen sowie Virginia Opossums und Beutelratten. Außerdem sind über 200 Vogelarten in dem Park heimisch, darunter die Wanderdrossel, der Blauhäher, der Wiesenstärling oder die Spottdrossel.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top