Ideale Bedingungen zum Surfen in Wales

Surfen in WalesInmitten eines walisischen Tals, das an einem Ende von dunkel bewaldeten Hängen und auf der anderen Seite von grasbewachsenen Flächen umgeben ist, werden seit dem 1. August 2015 Surfer-Träume war.

Obwohl weit und breit keine Strände und erst recht kein Meer oder Klippen zu sehen sind, können bis zu 36 Surfer gleichzeitig auf einem Wellen-Durchgang reiten.

Möglich wird dies in der Surf-Lagune Surf Sowdonia, die innerhalb von 13 Monaten durch das Unternehmen Wavegarden fertiggestellt wurde. Per Knopfdruck werden in der sechs Fußballfelder großen Lagune 70, 120 und sogar 200 Zentimeter hohe Wellen erzeugt, die alle zwei Minuten rollen. Innerhalb einer Stunde kommen dabei mehr Wellen zusammen als normalerweise im Meer. Außerdem können Surfer unterschiedlicher Leistungsniveaus gleichzeitig an verschiedenen Stellen derselben Welle surfen.

Die längsten künstlichen Wellen der Welt sind besonders für solche Surfer interessant, die sowohl „landlocked“ sind als auch mit schlechten Bedingungen im Meer zu kämpfen haben.

Anfahrt

Am besten erreicht man den Wellengarten im Norden von Wales, wenn man mit dem Flugzeug nach Manchester oder Liverpool fliegt und von dort aus mit dem Mietwagen weiterfährt. Der Surfpark ist von beiden Flughäfen jeweils nur ca. 1,5 Stunden entfernt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top