Kanada direkt vor unserer Haustür

Kanutour durch BayernWer auf der Suche nach atemberaubenden Landschaften ist, der muss nicht gleich ins weit entfernte Kanada reisen. Direkt vor unserer eigenen Haustür – genauer gesagt in Bayern – liegt entlang des Flusses des Schwarzen Regens der wunderschöne Landstrich „Bayerisch Kanada“. Seinen Namen erhielt der Landstrich von Wolfram Thies, der vor etwa 20 Jahren in der Region einen Kanu-Verleih eröffnete.

Bayerisch Kanada mit dem Kanu entdecken

Und auch heute noch ist Bayerisch Kanada mit seinem Herzstück Viechtach ein wildromantisches Kanurevier. An vielen Stellen ist die Natur noch unberührt, hier und da kommt man an schilfbewachsenen Ufern, kleinen Lichtungen majestätischen Wäldern sowie niedlichen Dörfern vorbei. Für Kanufahrer gibt es am Schwarzen Regen viele Ein-, Ausstiegs- sowie Umsteigestellen. Zudem befinden sich in der Gegend erstklassige Campingplätze, preiswerte Hütten, aber auch höherklassige Lodges, die als Unterkunft auf einer mehrtägigen Kanu-Tour dienen. Der Schwarze Regen selbst, zeichnet sich überwiegend durch leichtes Wildwasser aus, sodass auch Familien mit Kleinkindern schon kleine Kanu-Touren unternehmen können. Lediglich das Bärnloch und der Gumpenrieder Schwall stellen eine kleine Herausforderung dar. Der Strom wird an vielen Stellen schneller und Felsen müssen umfahren werden. Hier kommen vor allem erfahrene Kanuten und Abenteurer auf ihre Kosten.

Bayerisch Kanada zu Fuß entdecken

Auch abseits des Flussbettes ist Bayerisch Kanada ein Naturparadies. Das Viechtacher Land gehört zu den beliebtesten Wanderregionen des Bayerischen Waldes. Das abwechslungsreiche Wandernetz hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Für Kulturinteressierte gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Themenwanderwegen. Auf den kulturhistorischen Pfaden kann man beispielsweise zu den Burgruinen Neunussberg und Kollenburg wandern. Von ihnen genießt man einen fantastischen Panoramablick auf den Bayerischen Wald.

Wer hingegen etwas mehr über die Flora und Fauna wissen möchte, der sollte eine Wanderung zum „Großen Pfahl“ machen. Bayerns Geotop Nr.1 zeichnet sich durch eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt aus. Ein zusätzliches Highlight ist der weiße Quarzfelsrücken. Zu den bekannten Fernwanderwegen des Bayerischen Waldes gehören hingegen der Goldsteig, der Pandurensteig sowie der Pilgerweg St. Wolfgang.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top