Kołobrzeg an der polnischen Ostsee

Kolberg Kołobrzeg PolenNur knapp 3 Autostunden von Berlin entfernt an der polnischen Ostseeküste befindet sich das Sol- und Kurbad Kołobrzeg. Bis 1933 war der Ort, der damals Kolberg hieß, eines der größten deutschen Ostseebäder, dessen Besucher hauptsächlich aus Berlin und Mitteldeutschland kamen.

Heute finden Touristen in Kołobrzeg alles, was zu einem richtigen Urlaub am Meer gehört: lange und breite Sandstrände, Unterkünfte jeder Komfort- und Preisklasse, einen Hafen mit Ausflugsschiffen und einen Leuchtturm, der das Wahrzeichen der Stadt ist. Außerdem natürlich jede Menge Cafés, Restaurants und Bars.

Wer sportliche Herausforderungen sucht, der macht eine Kanutour auf der Parsęta oder entlang der Ostseeküste oder fährt ein Stück des Ostsee-Küsten-Radwegs. Richtig sportlich wird es in Kołobrzeg jedes Jahr im Juni, dann findet hier nämlich ein Triathlon statt.

Einen Monat später im Juli zieht es hingegen tausende Fans elektronischer Musik an die polnische Ostsee. Seit 2003 ist Kołobrzeg die Heimat des Musikfestivals Sunrise.

Wer mehr über die Geschichte der Stadt erfahren möchte, besucht eines der Museen – eines davon ist auf einem ehemaligen Kriegsschiff im Hafen eingerichtet. Sonnentage verbringt man natürlich am besten am Strand mit Schwimmen, Sonnenbaden und Bernsteinsuchen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top