Kulturhaupstadt 2014 Umeå

Umeå – das Fenster zur Sami-Kultur Neben Riga gibt es noch eine weitere Stadt, die dieses Jahr einen Grund zur Freude hat. Die Stadt Umeå in der schwedischen Provinz Västerbottens län nämlich, die im Jahr 2014 ebenfalls Kulturhauptstadt ist. Anlässlich dieser Ehre präsentiert sich die Stadt im hohen Norden nicht nur gewohnt europäisch, sondern auch mit vielen nordschwedischen Besonderheiten. Das Kulturjahr steht dabei ganz im Zeichen der samischen Bevölkerung, die eine wichtige Rolle in Umeå und Umgebung spielt. Die Natur dient hier nämlich als ein wichtiger Winterweideort für die Rentiere und ist somit auch ein zentraler Ort für die Samen. Geplant sind zahlreiche Veranstaltungen, die sich an dem samischen Jahreskalender orientieren, der nicht vier, sondern acht Jahreszeiten umfasst. Einblicke in das Leben der Samen, die im Einklang mit der Natur leben, sollen acht über das Jahr verteilte Sami-Ausstellungen geben. Am Eröffnungswochenende können die Besucher auf dem Rathausplatz außerdem eine Sami-Hütte in einer Schneelandschaft besuchen. Neben der Sami-Kultur steht schließlich auch das junge Umeå im Mittelpunkt, denn von den etwa 117 000 Einwohnern ist jeder Dritte Student. Auf dem Kulturprogramm stehen daher ein Jugendfußballturnier sowie etliche Festivals von Jazz über Film bis hin zu Tanz. Zusätzlich werden dem Publikum Rockkonzerte, ein Lichterfest, Aufführungen in der Norrlandsopera und noch vieles mehr geboten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top